Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Recht, Steuer

Fünf neue Partner: Beförderungen bei Dorda und bpv Hügel

Magdalena Brandstetter ©Walter Sieberer

Wirtschaftskanzleien. Daniel Reiter (M&A) und Nicolas Wolski (Steuern) werden Partner bei bpv Hügel. Drei neue Partner ernennt Dorda: Magdalena Brandstetter (Co-Head Real Estate), Stephan Steinhofer und Nino Tlapak.

Wirtschaftskanzlei Dorda ernennt Magdalena Brandstetter, Stephan Steinhofer und Nino Tlapak zu Partnern: Die Anwälte haben sich seit vielen Jahren in wichtigen Wachstumsbereichen der Kanzlei verdient gemacht, heißt es dazu. Die Ernennungen seien ein Resultat des Mentoringprogramms der Kanzlei und ein Zeichen qualitativen Wachstums, so Axel Anderl, Managing Partner bei Dorda und Leiter des IT, IP und Datenschutzteams.

Magdalena Brandstetter (32) ist seit 2013 für Dorda tätig. Sie ist Spezialistin für Real Estate M&A, Hospitality sowie Liegenschafts- und Mietrecht. Zuletzt beriet sie u.a. die Joint Venture Partner UBM Development und S Immo beim Verkauf des „Quartier Belvedere Central 1, 2 & 7“. Die Real Estate Practice ist über die letzten Jahre kontinuierlich gewachsen, so die Kanzlei – auch die Covid-19 Pandemie habe dem keinen Abbruch getan. „Ich freue mich daher sehr, nun als Partnerin und Co-Head unserer Praxisgruppe gemeinsam mit Stefan Artner unsere Mandanten in gewohnter Qualität mit vollem Einsatz betreuen zu dürfen“, wird Brandstetter zitiert.

Stephan Steinhofer ©Natascha Unkart / Isabelle Köhler

Stephan Steinhofer (34) startete nach einem Auslandsaufenthalt bei einer Wirtschaftskanzlei in New York im Jahr 2011 seine Karriere bei Dorda. Der Spezialist für Zivil- und Handelsstreitigkeiten berate nationale und internationale Mandanten insbesondere in den Bereichen vertragliche Gewährleistung und Schadenersatzansprüche, Streitigkeiten im IT-Bereich, öffentliche Finanzierung und Kultur sowie in Post-M&A-Konflikten. So vertrat er die Esterhazy-Stiftungsgruppe bei der Lösung eines Konflikts mit dem Land Burgenland.

Nino Tlapak ©Natascha Unkart / Isabelle Köhler

Nino Tlapak (33) ist 2009 als Student zu Dorda gestoßen und seit 2012 im IT, IP und Datenschutz-Team von Axel Anderl tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassen Datenschutz, Cybersicherheit, Outsourcing und insbesondere Cloudverträge.

Die jahrelange Praxiserfahrung wende Nino Tlapak auch in seiner Rolle als externer Datenschutzbeauftragter für ausgewählte Mandanten an. Dabei liege ein besonderer Schwerpunkt auf dem regulierten Bereich, konkret Banken, Versicherungen sowie Unternehmen im Life Science Bereich.

Fast zeitgleich mit der Ernennung von Nino Tlapak zum Partner wurde seine Teamkollegin Alexandra Ciarnau zur Rechtsanwältin angelobt. Damit umfasst das IT, IP und Datenschutzteam der Kanzlei nun zwei Partner, weitere drei Anwälte und fünf Rechtsanwaltsanwärter.

Zwei neue Partner bei bpv Hügel

Mit März 2021 werden Daniel Reiter (Gesellschaftsrecht/M&A, Kapitalmarkt) und Nicolas Wolski (Steuerrecht) Partner von bpv Hügel. Die Ernennungen sollen die Kanzlei auf Partnerebene in den Kernbereichen Gesellschaftsrecht/M&A, Kapitalmarkt und Steuerrecht verstärken, heißt es dazu.

Daniel Reiter ©Tanja Hofer / bpv Hügel

Daniel Reiter (33) habe umfangreiche Erfahrung in der Transaktionsberatung, war in den letzten Jahren bei vielen bedeutenden M&A- und Kapitalmarkttransaktionen der Kanzlei in führender Position tätig und ist seit 2011 bei bpv Hügel. Zuvor hat er bereits als studentischer Mitarbeiter in der Kanzlei gestartet, wie bpv Hügel hervorhebt.

Nicolas Wolski (38) ist spezialisiert auf steuerrechtliche Transaktionsberatung und seit zwei Jahren bei bpv Hügel. Er ist als Rechtsanwalt (RAK Frankfurt am Main) sowie als Steuerberater in Deutschland und Österreich zugelassen. Davor war er bei Freshfields Bruckhaus Deringer, Graf von Westphalen und Willkie Farr & Gallagher (zuletzt als Special European Counsel) in Frankfurt.

Nicolas Wolski ©Tanja Hofer / bpv Hügel

„Gratulation an die neuen Partner. Beide haben in den letzten Jahren erheblich zum Erfolg der Kanzlei beigetragen. Wir freuen uns sehr über den Karriereweg von Daniel Reiter, der bereits als studentischer Mitarbeiter in der Kanzlei tätig war, und die weitere Verstärkung des Steuerrechtsteams durch Nicolas Wolski mit seiner international ausgewiesenen Steuerrechtsexpertise“, so Christoph Nauer, Co-Managing Partner von bpv Hügel.

Gerald Schachner, Partner und Leiter der Steuerrechtspraxis bei bpv Hügel: „Es freut uns sehr Nicolas Wolski als weiteren Dual-Qualified-Partner (zugelassen als Rechtsanwalt und Steuerberater) mit so umfassender internationaler Transaktionserfahrung im Team zu haben. Mit drei Partnern sind wir eines der größten anwaltlichen Steuerrechtsteams in Österreich.“

 

Weitere Meldungen:

  1. One Hotels kauft den Rest von Motel One: Die Kanzleien
  2. Schaeffler holt sich 850 Mio. Euro: White & Case berät Banken
  3. TUI Cruises holt sich Geld per Anleihe mit Latham & Watkins
  4. Compliance Solutions Day ist am 26. September 2024