16. Mrz 2021   Business Finanz Recht Steuer

Kryptosteuer-Guide von Linde, KPMG und Blockpit

©Linde

Buch. Der „Kryptosteuerguide 2021“ richtet sich an Investoren in digitale Assets: Themen sind ertrag- und umsatzsteuerliche Fragen rund um Bitcoin & Co.

Seit Anfang 2021 sorgt das Thema Bitcoin erneut für viel Aufmerksamkeit in den Medien. Nicht zuletzt durch die Entscheidung von großen Konzernen, Teile ihrer Geldreserven darin zu investieren, heißt es beim Linde Verlag. Auch unter österreichischen Kleinanlegern werden Krypto-Assets in unterschiedlichen Formen als Finanzinstrument beliebter.

„Im Vorjahr hat das hochgerechnete Steueraufkommen durch realisierte Kursgewinne bereits rund 375 Mio. Euro betragen, was die Dringlichkeit von Transparenz und Rechtssicherheit nochmal unterstreicht“, meint Florian Wimmer, CEO des Software-Unternehmens Blockpit: Linde, KPMG und Blockpit haben nun einen Steuerguide zum Thema herausgebracht, der den InvestorInnen bei der Veranlagung helfen soll.

Der Inhalt und die Autoren

Die Autoren des Krypto-Guide sind:

  • MMag. Michael Petritz, LL.M. TEP, Partner, Tax bei KPMG Austria
  • Florian Wimmer, BSc, Co-Founder und CEO Blockpit
  • Michael Deichsel, MSc (WU), Senior Associate, Tax bei KPMG Austria

Sie wollen mit dem Guide eine praktische Anlaufstelle für ertrag- und umsatzsteuerliche Belange bieten, welche bisher nur rudimentäre Regelungen seitens der nationalen Finanzverwaltung bzw. des Gesetzgebers erfahren haben, wie es weiter heißt.

Behandelt werden die Vorgangsweise bei der Veranlagung, die aktuelle Rechtslage und auch Sonderthemen im Zusammenhang mit Kryptoassets (zB Hardforks, Airdrops, Staking). Mit einem Gesamtumfang von 96 Seiten bleibt das neue Werk dabei gerade noch im zweistelligen Bereich.

Die Statements

  • „Die korrekte steuerliche Behandlung von Kryptowährungen ist eine komplexe Materie, die Einzug in den Arbeitsalltag von Steuerexpertinnen und -experten hält. Mit dem Kryptosteuerguide 2021 wollen wir Anleger und Experten unterstützen und eine praxisnahe Orientierungshilfe zur Verfügung stellen“, so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags.
  • Florian Wimmer, CEO und Mitgründer von Blockpit: „Unser Ziel ist es, das Vertrauen in den blockchainbasierten Finanzmarkt zu stärken sowie eine maßgebliche Effizienzsteigerung durch standardisierte Softwarelösungen anzubieten. Compliance ist nur mit klaren Vorgaben und einer lückenlosen Dokumentation aller Transaktionen der Marktteilnehmer möglich.“
  • KPMG-Kryptospezialist Michael Petritz: „In unserer täglichen Praxis häufen sich die Kundenanfragen rund um Kryptowährung und Steuern. Gerade in Zeiten von steigenden Kursen spielt der Steueraspekt natürlich bei Veranlagungs- und Deinvestitionsentscheidungen eine entscheidende Rolle.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Homeoffice-Regeln: Handlungsbedarf für Arbeitgeber
  2. Immo-Finanzierung: Neues Handbuch baut Krisen vor
  3. Mehr Innovation, weniger Risiko im Business
  4. Die Lektüre zum Gesundheits-Welttag