Event versammelt die Green Tech-Pioniere

©ejn

Veranstaltung. Am 16. und 17. April 2021 arbeiten Studierende und Green Tech Unternehmen beim Climathon Graz wieder an digitalen Lösungen für die Umwelt.

Wie können digitale Lösungen für eine nachhaltige Zukunft aussehen? Dieser Frage stellen sich heuer wieder Studierende, die an sechs verschiedenen Challenges zu Klima- und Umwelt-Herausforderungen tüfteln werden.

Unter dem Motto „Together for a greener future!“ findet der Climathon Graz heuer erstmals im Rahmen des Green Tech Jams am 16. und 17. April 2021 statt. Ziel des Ideenmarathons ist es, Studierende aller Disziplinen und Green Tech Unternehmen sowie andere Interessierte zu vernetzen, um eine kreative Plattform für das gemeinsame Ideenentwickeln in interdisziplinären Teams zu bilden.

Der Hackathon des Green Tech Clusters werde damit erstmals mit dem international bekannten Format des Climathons verbunden. Der Climathon ist ein weltweiter Klima-Ideenmarathon, der bereits in mehreren Städten in Österreich verankert wurde und es zum Ziel hat, konkrete Ideen zu kreieren, um Regionen, Städte, Unternehmen und Start-Ups bei der Umsetzung ihrer Klimalösungen zu unterstützen.

Erstmals als Online-Event

Teilnehmen können Studierende aller Studienrichtungen und aller Länder, denn erstmals findet der Hackathon online statt. Abgehalten wird die Veranstaltung in einer interaktiven Spielewelt, in der sich die Teilnehmer als Avatare durch die Veranstaltungsräume bewegen.

Die Teams werden von Mentoren gecoacht und während der Veranstaltung unterstützt. Die besten Ideen werden mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Anmeldungen sind bis 14. April 2021 möglich.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Heid und NHP: Nachhaltigkeit machen wir gemeinsam
  2. KELAG holt sich grünes Geld mit Müller Partner
  3. Nachhaltigkeit: Vielen Firmen fehlt die Strategie
  4. Grünes Geld: Verbund holt 500 Mio. Euro mit White & Case