Controllertag 2021 sucht Rückkehr zum Wachstum

©APA / Ludwig Schedl

Wien. Der Controllertag 2021 findet als Hybrid-Konferenz am 1. und 2. Juni 2021 statt. Unter dem Motto „From Slow to Grow“ geht es um Pläne für den Aufschwung.

Dabei geht es um Erfahrungen, Innovationen und Restrukturierungen nach mehr als einem Jahr Pandemie ebenso wie die richtigen Strategien für die Rückkehr des Wachstums. Geht es nach aktuellen Umfragen, so rechnen Österreichs Unternehmen mit einem in Summe durchaus erfreulichen Jahr 2021, auch wenn noch viele Unsicherheiten bleiben.

Die Themen

Keynotes gibt es heuer beim Controllertag von Felix Strohbichler (CFO von Palfinger), Marcus Kuhnert (CFO der Merck Group) und Matthias Strolz (Neos-Parteigründer, Impact-Unternehmer und Autor). „Eine Krise ist auch immer eine Chance,“ meint die wissenschaftliche Leiterin des Controllertags, WU-Professorin Isabella Grabner.

Mirko Waniczek, fachlicher Leiter des Kongresses und Partner bei Ernst & Young Management Consulting: „Wir zeigen, wie Organisationen die großen Herausforderungen unserer Zeit – wie die Transformation zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung – aktiv in Angriff nehmen.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Was der neue Digital-Tax-Master der WU bringen soll
  2. Beförderungen bei Deloitte und Controller Institut
  3. Tools: Arbeitsmarkt, Cyberkriminalität, Controlling
  4. Controllertag am 21. und 22. März 2019 in Wien

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir ersuchen um eine sachliche Diskussion. Kommentare werden moderiert, es gelten unsere Nutzungsregeln.