Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

PHH berät HPS Holding bei Deal mit Global Leisure

Rainer Kaspar, Matthias Fucik ©PHH Rechtsanwälte

M&A. PHH hat die österreichische HPS Holding beim Verkauf ihrer Beteiligungen an fünf Tochtergesellschaften an die Global Leisure Group betreut.

Die Anwaltskanzlei PHH hat die Gesellschafter der HPS Holding bei der Veräußerung ihrer Beteiligungen an fünf Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland und der Slowakei beraten. Käufer ist die schwedische Global Leisure Group.

Mit Playlife Germany, Playlife, ThemeWorks sowie Cheer Amusement Europe aus der Slowakei und der HPS Play Company aus Österreich übernimmt die Global Leisure Group fünf Unternehmen im Bereich Freizeit- und Spielkonzepte.

PHH war laut den Angaben für die gesamte Transaktionsabwicklung inklusive der Erstellung des Master Share Purchase Agreements zuständig.

Das Beratungsteam

Das Team bei PHH Rechtsanwälte wurde von Partner Rainer Kaspar und Rechtsanwalt Matthias Fucik (beide M&A) geleitet und umfasste weiters Partner Nicolaus Mels-Colloredo (Employment), Counsel Philip Rosenauer (Corporate/M&A), Rechtsanwalt Leopold Opferkuch (Employment) und Rechtsanwaltsanwärter Johannes Metzler (M&A).

Für die nicht-österreichischen Aspekte der Transaktion wurde das PHH Team von Petra Marková, Eversheds Sutherland, Slowakei, und Sten Hedbäck, TM & Partners, Schweden unterstützt.

Die Global Leisure Group wurde federführend von Oliver Cleblad von Kallan sowie Clemens Schindler, Martin Abram und Isolde Klinger von Schindler Rechtsanwälte vertreten.

 

Weitere Meldungen:

  1. Raiffeisen Leasing-Verbriefung über 529,4 Mio. Euro mit Wolf Theiss, Clifford Chance
  2. Banken-Takeover: ABN Amro kauft Hauck Aufhäuser Lampe mit White & Case
  3. Wettbewerb: Max Danzinger ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang
  4. Merck kauft US-Firma Mirus Bio um 600 Mio. Dollar mit White & Case