17. Jun 2021   Personalia Recht

Kanzlei-Netzwerk CMS expandiert in Norwegen

Johannes Juranek ©Michael Sazel

Wirtschaftskanzleien. Die norwegische Anwaltskanzlei Kluge tritt dem Kanzlei-Netzwerk CMS bei. CMS wächst damit auf 79 Büros in 44 Ländern.

Die norwegische Anwaltskanzlei Kluge ist dem internationalen CMS-Netzwerk beigetreten. Die vollständige Integration und das „Onboarding“ werden voraussichtlich bis Oktober abgeschlossen, heißt es.

Die norwegische Kanzlei blickt auf eine 100-jährige Geschichte zurück und wird künftig als CMS Kluge auftreten. Der Beitritt ermögliche es CMS, das Netzwerk auf Skandinavien auszudehnen.

CMS nun mit 79 Büros in 44 Ländern

In Norwegen betreibt CMS Kluge laut den Angaben Büros in Bergen, Oslo und Stavanger mit 153 AnwältInnen. Mit dem Zusammenschluss mit CMS wolle man primär in den Bereichen Energiewirtschaft, Erneuerbare Energien und ESG gemeinsame Ziele verfolgen, heißt es.

Mit dem aktuellen Beitritt ist CMS nun mit 79 Büros in 44 Ländern tätig und hat laut eigenen Angaben rund 5.000 Anwälte weltweit. 2019 haben sich zwei afrikanische Kanzleien und 2017 drei lateinamerikanische Kanzleien dem CMS-Netzwerk angeschlossen.

Das Statement

Johannes Juranek, Managing Partner von CMS in Österreich: „Das lokale Fachwissen und das internationale Mindset von Kluge sowie die ausgezeichnete Reputation unserer norwegischen Partnerkanzlei fügen sich hervorragend ein in die Strategie von CMS, unsere Position in allen wichtigen europäischen Märkten zu festigen. Wir freuen uns sehr, dass aus der projektweisen Zusammenarbeit eine dauerhafte Partnerschaft mit gemeinsamen Zielen wird.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gasspeicher-Ausbau: Westport übernimmt Stako mit Dorda
  2. Exit von has.to.be um 250 Mio. Euro: Die Berater
  3. Banken platzieren Signa-Anleihe mit White & Case
  4. SAN Group erwirbt AniCon Labor mit Cerha Hempel