Hacker und Raketen auf der „StreeTech“ der TU Graz

Aerospace Team der TU Graz im Windkanal ©ASTG

Graz. Die Veranstaltung StreeTech der TU Graz soll ab 24.6.2021 beweisen, dass Technik spannend ist: Studenten-Teams zeigen Projekte von IT-Sicherheitshacks bis Raketenbau.

Mit Mitmach-Aktionen, interaktiven Inhalten und mit Einblicken in ihre Projekte sollen die Studierendenteams der TU Graz konkret von 24. bis 26. Juni aufzeigen, wie vielfältig und spannend Technik und Naturwissenschaften sind, so die Uni.

Die Themen und die Veranstaltung

Die TU Graz StreeTech sollte usprünglich am Grazer Hauptplatz stattfinden, wird nun aber Corona-bedingt ins Internet verlagert. Insgesamt sieben Studierendenteams, die für das Programm verantwortlich zeichnen, haben sich einiges vorgenommen, heißt es: Sie wollen für Technik und technische Studien begeistern, Berührungsängste abbauen und zeigen, dass das Studieren an der TU Graz nicht nur am Schreibtisch und im Hörsaal stattfindet.

Die praktischen Arbeitsfelder der Teams reichen von autonomen Suchrobotern (TU Graz Field Robotics Team TEDUSAR) und IT-Sicherheitshacks (LosFuzzys) über selbstfahrende Rennboliden (Autonomous Racing Graz) und energieeffiziente Fahrzeugtechnologien (TERA TU Graz & TU Graz Racing) bis hin zu synthetischer Biologie (iGEM NAWI Graz) und zum Bau einer Rakete (Aerospace Team Graz).

Zu den weiteren Programmpunkten gehören u.a. Gewinnspiele und eine Live-Studienberatung.

 

    Weitere Meldungen: