08. Jul 2021   Business Recht

Best Lawyers-Ranking: Freude bei DLA Piper und mehr

©ejn

Wien/Düsseldorf. Der US-Verlag Best Lawyers hat für das deutsche Handelsblatt die besten Anwälte und Anwältinnen Österreichs ausgezeichnet.

DLA Piper steigerte die Zahl der Auszeichnungen im Vorjahresvergleich und ist bei dem Best Lawyers-Ranking diesmal auch in der Kategorie „Anwalt des Jahres“ vertreten, so die Kanzlei. Partner Christian Temmel wurde aufgrund seiner Expertise im Kapitalmarktrecht als einer von insgesamt 28 österreichischen Juristen zum „Anwalt des Jahres“ gewählt.

Den Einzug in die erweiterte Kategorie „Beste Anwälte“ schaffte Temmel außerdem in den Bereichen Gesellschaftsrecht sowie „Fusionen und Übernahmen“. Insgesamt konnte DLA Piper die Zahl der Empfehlungen auf 13 erhöhen. Mehrfach als „beste Anwälte“ ausgezeichnet wurden demnach Claudine Vartian (Kartell- und Wettbewerbsrecht, Regulierung sowie Telekommunikationsrecht) und Oskar Winkler (Gesellschaftsrecht und Immobilienwirtschaftsrecht).

Weiters zählen Jasna Zwitter-Tehovnik (Bank- und Finanzrecht), Maria Doralt (Gesellschaftsrecht), Stephan Nitzl (Arbeitsrecht), Christoph Mager (Fusionen und Übernahmen) und Sabine Fehringer (Telekommunikationsrecht) zu den Ausgezeichneten.

Das Ranking

Das für das Handelsblatt erstellte Ranking basiert auf einer Peer-to-Peer-Umfrage. In dieser werden Anwälte und Anwältinnen zur Reputation ihrer Konkurrenten befragt. US-Verlag Best Lawyers gilt in den USA als Marktführer bei der Bewertung von Anwälten und Anwältinnen.

Gut benotet werden im aktuellen Österreich-Ranking auch Dorda und Freshfields Wien: Sie errangen in je zwei Fachgebieten den Titel „Kanzlei des Jahres“. Auch Binder Grösswang, Wolf Theiss und zahlreiche weitere Kanzleien erhielten gute Noten.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Cloud-Buchhaltung: Visma kauft ProSaldo mit Wolf Theiss
  2. Start-up Personio wird 6-fach-Einhorn mit Hogan Lovells
  3. Binder Grösswang dockt bei the female factor an
  4. Deloitte Legal holt PwC-Anwältin Nehajova für Graz