12. Jul 2021   Business Finanz Recht

UBM legt neue Nachhaltigkeitsanleihe auf: Die Kanzleien

Christian Knauder ©DLA Piper / Cornelis Gollhardt

Wien. Die UBM Development AG platziert eine neue Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug (Sustainability-Linked). Clifford Chance, DLA Piper und Dorda beraten.

UBM ist ein österreichischer Immobilien-Developer mit Fokus auf Green Building und Smart Office in Großstädten wie Wien, Berlin, München oder Frankfurt. Die Aktien sind im Prime Market der Wiener Börse gelistet.

Im Mai 2021 platzierte UBM Development mit Unterstützung des Capital Markets Teams von DLA Piper die erste auf Retailkunden ausgerichtete Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug, damals mit einem Gesamtvolumen von EUR 150 Millionen.

Christian Temmel ©DLA Piper

Die im Juni 2021 emittierte Hybridanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug hat ein Volumen von EUR 100.000.000. Teilweise wurde auch die im Jahr 2018 emittierte Hybridanleihe in die neu emittierte Hybridanleihe umgetauscht, heißt es weiter. Als Joint Lead Manager, Bookrunner und Dealer Manager der Transaktion agierten die HSBC Continental Europe und die Raiffeisen Bank International AG.

  • Die Transaktion wurde auf Seite der Emittentin vom Kapitalmarktrechtsteam von DLA Piper rund um Partner Christian Temmel und Rechtsanwalt Christian Knauder rechtlich begleitet und umgesetzt.
  • Die Bankenseite wurde von Clifford Chance (George Hacket) und Dorda (Tibor Varga) betreut.

Das Statement

„Es freut uns sehr, dass wir die UBM Development erneut im Rahmen einer Anleiheemission rechtlich beraten konnten. Die innovative Struktur der Anleihe trifft mit ihrem Fokus auf Nachhaltigkeit genau den Zeitgeist, der enorme Erfolg bestätigt sehr schön das Vertrauen der Investoren in die Strategie unserer Mandantin“, so Christian Temmel, Partner und Leiter der Kapitalmarktpraxis bei DLA Piper in Wien.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Banken platzieren Signa-Anleihe mit White & Case
  2. Baker Tilly zieht ins CA Immo-Projekt One in Frankfurt
  3. Lobautunnel: „Gutachten ist Themenverfehlung“
  4. Freshfields-Studie: Nachhaltigkeit im Finanzsektor