13. Jul 2021   Business Recht Tools

MiddleGame Ventures investiert in Blockpit mit DLA Piper

Johanna Höltl ©DLA Piper / Cornelis Gollhardt

Luxemburg/Linz. Das Corporate-Team von DLA Piper hat MiddleGame Ventures mit Sitz in Luxemburg beim Investment in das Linzer Krypto-Start-up Blockpit beraten.

Das 2017 gegründete Unternehmen Blockpit ist auf Krypto-Steuerreportingsoftware zur automatischen Berechnung steuerpflichtiger Gewinne aus dem Handel mit Krypto-Assets spezialisiert.

Christoph Mager ©DLA Piper

Die nun erfolgte Finanzierungsrunde soll dabei helfen, diese Software weiterzuentwickeln und den Geschäftsbereich auf weitere Länder auszudehnen, heißt es dazu.

Die Beratungsteams

  • Neben der Beratung von Leadinvestor MiddleGame koordinierte DLA Piper die weiteren Investoren Fabric Ventures, Force over Mass Capital, Tioga Capital und Avaloq Ventures unter der Federführung von Partner Christoph Mager und Counsel Johanna Höltl. Teil des Teams war auch Senior Associate Christian Knauder.
  • Die Beratung von Blockpit übernahm Binder Grösswang Rechtsanwälte. Das Team der Wirtschaftskanzlei stand unter der Leitung von Partner Christian Zwick (Corporate/M&A) und bestand aus Hermann Beurle (Senior Associate, Corporate/M&A), Stefan Frank (Counsel, Regulatory), Johannes Bammer (Senior Associate, Arbeitsrecht), Michael Mittermair (Associate, Corporate) und Alexander Scharkosi (Associate, Corporate).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gasspeicher-Ausbau: Westport übernimmt Stako mit Dorda
  2. Exit von has.to.be um 250 Mio. Euro: Die Berater
  3. Bawag Group erwirbt Hello bank! Österreich mit fwp
  4. SAN Group erwirbt AniCon Labor mit Cerha Hempel