04. Aug 2021   Business Jobs Personalia Recht

Österreichs Wirtschaftsdelegierte suchen Nachwuchs

©ejn

Traineeprogramm. Die Außenwirtschaft Austria in der WKÖ startet ihr neues Nachwuchsprogramm: Es soll künftige Wirtschaftsdelegierte ausbilden.

Eine internationale Karriere an verschiedenen Außenhandelsstellen Österreichs, bei der Austro-Unternehmen beim Export und Import beraten werden: Das ist die die Job Description der Wirtschaftsdelegierten. Trainees verbringen zunächst ein Ausbildungsjahr im Head Office in Wien, um dann als Vize-Wirtschaftsdelegierte(r) in die Auslandsbüros geschickt zu werden. Das Programm startet ab 1.1.2022 und wird voll bezahlt, die Bewerbungsfrist endet laut Kammer am 20.9.2021.

Die Voraussetzungen

Voraussetzungen sind laut Wirtschaftskammer Österreich u.a. ein bis 31.12.2021 „überdurchschnittlich gut und zielstrebig“ abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (Universität oder FH). Dieses muss den Bachelor- oder Masterabschluss eines Rechts- oder Wirtschaftsstudiums oder anderen Studiums mit wirtschaftlichem Bezug beinhalten. BewerberInnen müssen österreichische Staatsbürger sein und sollen neben ausgezeichneten Deutsch- und Englischkenntnissen auch Kenntnisse in weiteren Sprachen aufweisen.

Auslandserfahrung, „Tropentauglichkeit“, Mobiltät und eine entsprechend positive Einstellung zum Unternehmertum  werden als weitere erwünschte Eigenschaften genannt. Auch Kommunikationsfähigkeit, Aufgeschlossenheit für andere Kulturen und ein entsprechendes persönliches Auftreten wird verlangt –  Wirtschaftsdelegierte repräsentieren ähnlich wie der diplomatische Dienst Österreich im Ausland und knüpfen Kontakte zu hochrangigen Wirtschaftskreisen ihres Gastgeberlandes.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Warenhandel: Incoterms-Tool von ICC und Luther
  2. WKÖ organisiert Besuch beim World Space Forum
  3. Online-Shops müssen einfacher und schneller werden
  4. Martin van Koten wird Chef des Öl-Fachverbands