13. Aug 2021   Business Recht

Schönherr Romania berät Nofar Energy bei PV-Deal

Monica Cojocaru ©Schönherr

Erneuerbare Energie. Schönherr Rumänien hat Nofar Energy beim Erwerb eines 153 MW-Photovoltaikprojekts beraten. Der Deal erfolgte gemeinsam mit Econergy.

Das Kaufobjekt, ein Photovoltaikpark mit einer Kapazität von 153 MW, befindet sich derzeit in der Entwicklung und wird im rumänischen Kreis Arges errichtet. Geplanter Betriebsstart ist Anfang 2023.

Nofar Energy ist ein internationales Unternehmen für erneuerbare Energien mit Sitz in Israel. Econergy ist ein internationaler Independent Power Producer (IPP), spezialisiert auf Erneuerbare Energie-Projekte.

Die Berater

Die Beratung von Schönherr für Käufer Nofar Energy hatte den Schwerpunkt bei Gesellschafts-/M&A-, Regulierungs- und Immobilienthemen, so die Kanzlei. Die Transaktion unterstreiche das Vertrauen internationaler Investoren in das langfristige Potenzial des rumänischen Markts für erneuerbare Energien, auch wenn die staatliche Unterstützung noch hinterherhinke, so Monica Cojocaru, Partnerin bei Schönherr Rumänien und Leiterin des Beratungsteams, an dem auch Mădălina Mitan teilnahm.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  2. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  3. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr
  4. 6 neue Partner bei LeitnerLeitner und LeitnerLaw