23. Aug 2021   Business Recht

Deutsche Post DHL übernimmt Hillebrand mit Gleiss Lutz

©ejn

Logistik. Gleiss Lutz begleitet die Deutsche Post DHL Group beim Erwerb des Seefrachtspezialisten J.F. Hillebrand Group.

Ein Gleiss Lutz-Team hat die Deutsche Post DHL Group (DPDHL) bei einer Vereinbarung zum Erwerb von bis zu 100 Prozent an der J.F. Hillebrand Group und deren Tochtergesellschaften für rund 1,5 Milliarden Euro beraten. Der Vollzug der Transaktion unterliege den üblichen behördlichen Genehmigungen.

Die Unternehmen

Mit der strategischen Akquisition stärke DPDHL seine Position auf dem dynamischen Seefrachtspeditionsmarkt, sein Engagement im schnell wachsenden Markt für flüssige Massengüter und seinen Fokus auf das Logistik-Kerngeschäft. Zudem verfolgen die Unternehmen eine gemeinsame digitale Agenda basierend auf der Plattform myDHLi und den branchenführenden Kundenmanagement-Tools der Hillebrand Group, heißt es weiter.

Die Deutsche Post DHL Group hat weltweit rund 570.000 Beschäftigte in 220 Ländern und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von rund 66 Milliarden Euro. Hillebrand ist ein globaler Dienstleister, der sich auf Seefrachtspedition spezialisiert hat und primär Getränke, ungefährliche flüssige Massengüter und andere Produkte, deren Transport besondere Sorgfalt erfordert, transportiere. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hillebrand generierte in den letzten zwölf Monaten einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro und gehe in 2021 von einem Transport von ca. 500.000 TEU aus.

Das Beratungsteam

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für DPDHL im Rahmen der Transaktion tätig: Cornelia Topf, Andreas Löhdefink (beide Partner, beide Federführung), Christoph Auchter, Maximilian Hirsch, Kevin Löffler, Nina Ahlert (alle M&A), Alexander Fritzsche (Partner, Kartellrecht, alle Frankfurt), Kristina Winkelmann, Christian Weinmann (beide Kartellrecht, Brüssel), Prof. Eric Wagner (Partner), Simon Wagner (Counsel), Sophie Römer, Britta Kamp (alle Commercial Contracts / Logistics, Stuttgart), Thomas Winzer (Partner), Tobias Abend (Counsel, beide Arbeitsrecht, alle Frankfurt), Stefan Weidert (Partner, IP/IT, Berlin), Jacob von Andreae, Burghard Hildebrandt (beide Partner, beide Düsseldorf), Marc Ruttloff (Partner, Stuttgart), Aylin Hoffs, Tatjana Schmidt, Matthias Hahn (alle Düsseldorf), Linda Rampf, Lisa Freihoff (beide Stuttgart, alle Öffentliches Wirtschaftsrecht), Eike Bicker (Partner), Caroline Saalwächter-Hirsch (beide Compliance, Frankfurt), Johann Wagner (Partner, Hamburg), Stefan Mayer (Partner, beide Steuerrecht), Burkhard Jäkel (Partner), Vanessa Bayliss (Counsel), Timo Bühler (Counsel, alle Finance, alle Frankfurt) und Simon Clemens Wegmann (Datenschutz, Berlin).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gleiss Lutz begleitet VKTA und Sachsen bei Atom-Entsorgung
  2. TUI Cruises stockt Anleihe auf mit Latham & Watkins
  3. Schoenherr berät Sendinblue bei der Übernahme von Metrilo
  4. Nordic BioSite übernimmt Szabo-Scandic: Die Berater