25. Aug 2021   Business Recht

Mooons Hotel am Hauptbahnhof verkauft mit KWR

Jan Schifko ©Wilke / KWR

Wien. Wirtschaftskanzlei KWR beriet die Mooons-Gruppe beim Verkauf des Hotel Mooons am Wiener Hauptbahnhof.

KWR hat die Mooons-Gruppe (bestehend aus der Bridge Group und Moser Development) beim Verkauf des Hotel Mooons am Wiener Hauptbahnhof im Zuge eines Asset Deals beraten. Das Hotel mit den drei „o“ im Namen wurde laut den Angaben von der deutschen Real I.S. im Auftrag eines deutschen Versorgungswerks erworben und an Munich Hotel Partners (MHP) verpachtet. MHP erwarb auch die Marke „Mooons“.

Das Hotelkonzept Mooons wurde von der Bridge Group und Moser Development entwickelt und das Gebäude am Wiener Hauptbahnhof im Jahr 2020 fertiggestellt. Es bietet 170 Zimmer im hochwertigen Design, ein Restaurant mit 156 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich sowie eine Rooftop-Bar mit 60 Sitzplätzen und Blick über die Wiener Innenstadt.

Das Beratungsteam

Das KWR-Team wurde von Partner Jan Philipp Schifko (Real Estate) geleitet. Er wurde von den Partnern Clemens Berlakovits (Construction) und Barbara Kuchar (IP) sowie von Junior-Partner Raphael Valenta (Corporate) und Rechtsanwaltsanwärterin Nathalie Hofmann (Real Estate) unterstützt.

Die Verkäuferseite wurde zusätzlich auch von Scherbaum Seebacher Rechtsanwälte beraten. Die KWR-Partner Clemens Berlakovits und Jan Philipp Schifko beraten die Bridge Group regelmäßig im Bereich Real Estate und Construction, heißt es dazu.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Baufinanzierer Interhyp zieht sich aus Österreich zurück
  2. Cloud-Buchhaltung: Visma kauft ProSaldo mit Wolf Theiss
  3. Start-up Personio wird 6-fach-Einhorn mit Hogan Lovells
  4. Binder Grösswang dockt bei the female factor an