26. Aug 2021   Business Recht

Europa Capital: Zwei Joint Ventures mit Gleiss Lutz

©ejn

Immobilienfonds. Kanzlei Gleiss Lutz begleitet Europa Capital bei der Gründung von Joint Ventures mit Skjerven und Cromwell Property.

​Ein Gleiss Lutz-Team hat den europaweit tätigen Immobilieninvestor
Europa Capital bei der Gründung von zwei Joint Ventures beraten.

  • Gemeinsam mit dem auf Wohnimmobilien spezialisierten und in Berlin
    ansässigen Asset Manager Skjerven Group gründete Europa Capital ein
    Joint Venture, das auf Investitionen im Berliner Wohnimmobilienmarkt
    abziele. Angestrebt werde der Erwerb eines breiten Portfolios von
    Wohnimmobilien in und um Berlin mit kurz- bis mittelfristigen
    Wertsteigerungsmöglichkeiten in einem Gesamtwert von rund 150 Millionen
    Euro.
  • Zusammen mit dem in Australien, Neuseeland und Europa tätigen
    Immobilieninvestor Cromwell Property Group gründete Europa Capital ein
    Logistik-Joint Venture. Das Joint Venture soll deutschlandweit
    Logistikimmobilien und -portfolios erwerben. Der Zielwert des
    Logistik-Joint Ventures beträgt laut den Angaben 150 Millionen Euro.

Der Klient und das Beratungsteam

Europa Capital ist in London ansässig, hat seit 1995 insgesamt 13
Immobilienfonds aufgelegt und sich dabei in etwa 130 Transaktionen
mit 12,5 Milliarden Euro in 21 europäischen Ländern engagiert.

Folgendes Team von Gleiss Lutz war für Europa Capital tätig: Johannes Niewerth (Partner, Federführung, Hamburg), Jonas Rybarz (Counsel), Fabienne Mochow (beide Berlin), Lesley Milde (Hamburg, alle Real Estate/M&A), Christian Hamann (Partner, Berlin), Manuel Klar (München, beide Datenschutz), Marc Ruttloff (Partner), Daniel Couzinet (beide Stuttgart, beide Öffentliches Recht/Verfassungsrecht).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Baufinanzierer Interhyp zieht sich aus Österreich zurück
  2. Cloud-Buchhaltung: Visma kauft ProSaldo mit Wolf Theiss
  3. Start-up Personio wird 6-fach-Einhorn mit Hogan Lovells
  4. Binder Grösswang dockt bei the female factor an