07. Sep 2021   Business Finanz Recht Steuer Tools

EQS Group gründet österreichische Tochtergesellschaft

©ejn

Compliance. Der deutsche RegTech-Anbieter EQS Group hat ein Wiener Büro für Compliance- und Investor-Relations-Kunden in Österreich gestartet.

Die EQS Group AG kommt mit ihrer neuen österreichischen Tochtergesellschaft in die Bundeshauptstadt: Compliance- und Investor-Relations-Kunden wurden bisher vom Hauptsitz in München aus betreut, nun gibt es für sie ein Büro am Spittelberg. Man reagiere damit auf die stark gestiegene Kundenzahl in Österreich, wie es heißt.

Gemeinsam mit der neuen Konzerntochter Business Keeper sieht sich EQS in Österreich mit großem Abstand als der führende Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme. Heuer wurden bereits Niederlassungen in Mailand und Madrid eröffnet.

Das Statement

„Wir freuen uns, dass wir jetzt noch näher an unseren österreichischen Kunden sind – vor allem im Hinblick auf die EU-Hinweisgeberrichtlinie. Das EQS-Team in Wien unterstützt die Kunden aber nicht nur bei der Erfüllung dieser neuen Regulierung und anderen Compliance-Themen, sondern auch wie bisher bei der effizienten und sicheren Investorenkommunikation“, so Marcus Sultzer, Mitglied des Vorstands der EQS Group.

Neben den Tools für die Digitalisierung des Compliance-Managements bietet man für börsennotierte Gesellschaften das „EQS IR Cockpit“ an: Die Plattform soll Meldepflichten, Investorendaten, Kontaktverwaltung und News-Distribution in einem Tool zusammenbringen und aufeinander abstimmen.

Die Kunden und die Aussichten

Derzeit werden laut EQS vor allem digitale Hinweisgebersysteme stark nachgefragt, denn die EU-Hinweisgeberrichtlinie (Richtlinie (EU) 2019/1937) verlangt, dass Unternehmen und Organisationen ab 250 Mitarbeitenden bis zum bis 17. Dezember 2021 einen internen Meldekanal einführen. Ebenso von dem neuen Gesetz betroffen sind öffentliche Einrichtungen und Institutionen sowie Städte und Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern. Ab Ende 2023 gelte die Pflicht dann auch für Unternehmen ab 50 Mitarbeitenden.

Man zähle drei Viertel aller Unternehmen aus dem ATX, dem österreichischen Leitindex zu den Kunden, darunter OMV, Erste Group Bank und Voestalpine. Auch nicht-börsennotierte Unternehmen, öffentliche Institutionen und Organisationen nutzen die Cloud-Lösungen der EQS; unter anderem TÜV Austria, die Stadt Wien und das Bundesministerium für Justiz (BMJ).

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Genormte CMS wirken vorbeugend und strafmildernd“
  2. In einer Woche ist Compliance Solutions Day 2021
  3. Austrian Standards mit erster Compliance-Akkreditierung
  4. Whistleblower-System als Service für Firmen, Gemeinden