14. Sep 2021   Business Recht

Deutsche Telekom stockt bei T-Mobile US auf mit Freshfields

©ejn

Milliarden-Sacheinlage. Die Deutsche Telekom holt sich Anteile an T-Mobile US von Softbank und tauscht dafür eigene Aktien. Freshfields ist behilflich.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Deutsche Telekom bei der der geplanten Erhöhung der Anteile an T-Mobile US und beim Abschluss eines Investment Agreement mit der SoftBank Group beraten.

Im Zuge der Transaktion werde die Deutsche Telekom ihre Beteiligung an T-Mobile US um insgesamt 3,6 Prozent von 43,2 Prozent auf 46,8 Prozent erhöhen. In einem zweiten Schritt ist eine weitere Erhöhung auf rund 48,4 Prozent geplant.

Der Erwerb soll im Wege einer Sachkapitalerhöhung gegen Einbringung von insgesamt ca. 45 Millionen Anteilen an T-Mobile US im Wert von rund 5 Milliarden Euro aufgrund bestehender Optionsvereinbarungen erfolgen. Durch die Ausgabe neuer Aktien der Deutschen Telekom an SoftBank werde die in Japan beheimatete Beteiligungsfirma zum zweitgrößten privaten Aktionär des Telekommunikationskonzerns.

Das Beratungsteam

Das Freshfields-Team wird geführt von Partner Stephan Waldhausen und Counsel Lucas Schweitzer (Federführung) sowie Partner Prof. Stephan Eilers. Ihm gehören laut den Angaben zudem Principal Associate Philipp Pütz, Associate Kevin Jansen, Associate Maxim Gomer (Corporate), Partner Christoph Gleske, Principal Associate Nikolaus Bunting, Principal Associate Daniel von Bülow (ECM), Partner Alexander Glos, Counsel Holger Hartenfels, Counsel Alexander Ruschkowski (Finance), und Partner Thomas Wessely (Antitrust) an.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gleiss Lutz begleitet Roche bei Kauf von TIB Molbiol
  2. Qualcomm kauft Wikitude mit DLA Piper
  3. Ampyr Solar schließt Pakt mit KlimaVest, Noerr berät
  4. CMS entwickelt Online-Tool für Vergabeverfahren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir ersuchen um eine sachliche Diskussion. Kommentare werden moderiert, es gelten unsere Nutzungsregeln.