20. Sep 2021   Business

Small Business Grant: Preisgelder für Europa-KMU

©ejn

Hoofddorp/Frankfurt. Der Wettbewerb „Small Business Grant“ von FedEx Express startet heuer in 16 Ländern Europas, darunter Österreich. Pro Firma gibt es bis zu 15.000 Euro zu gewinnen.

Bei dem Wettbewerb können europäische Kleinunternehmen eine Gesamtsumme von fast 250.000 Euro in Form von Zuschüssen gewinnen, die sie bei ihrem Wachstum und der Umsetzung ihrer nächsten Ziele unterstützen sollen, heißt es dazu.

Zum ersten Mal werde der 2012 in den USA gestartete Wettbewerb heuer europaweit durchgeführt; Unternehmen aus 16 europäischen Ländern können konkret teilnehmen.

Die Regeln

Der Wettbewerb richte sich an gewinnorientierte Unternehmen mit höchstens 50 Beschäftigten in Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Israel, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Spanien, der Tschechischen Republik und dem Vereinigten Königreich.

Am Ende werden 15 Finalisten ausgewählt, die um den Hauptpreis von 50.000 Euro oder einen der drei Jurypreise konkurrieren, heißt es weiter: Digital Excellence, Sustainability Champion und Innovation Mastermind mit einem Preisgeld von jeweils 15.000 Euro.

Alle Unternehmen nehmen zusätzlich an einer öffentlichen Abstimmungsphase teil und können den „People’s Choice Award“ in ihrem Land gewinnen. Die jeweiligen Landesgewinner erhalten ein Preisgeld von 10.000 Euro.

„Ein kleines Unternehmen zu führen ist immer anspruchsvoll und herausfordernd. Aber in den vergangenen 18 Monaten mussten sich die kleinen und mittelständischen Unternehmen wirklich anpassen, um zu überleben“, so Helena Jansson, SVP Finance International bei FedEx Express und Jurymitglied des Small Business Grant.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist laut FedEx vom 15. September bis zum 20. Oktober 2021 möglich. Die 15 Finalisten werden am 17. November 2021 bekannt gegeben. Danach beginne die öffentliche Abstimmung für die People’s Choice Awards. Die Gewinner veröffentlicht das Unternehmen am 26.1.2022.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Österreichischer Integrationspreis: Frist verlängert
  2. Oskar-Morgenstern-Medaille für Muriel Niederle
  3. Hengeler Mueller berät VTG beim Squeeze-out
  4. TU Wien und Symptoma gewinnen Houskapreis 2021