20. Sep 2021   Business Finanz Recht

Spezialmakler-Takeover: GrECo übernimmt MAI CEE

©ejn

Versicherer. Spezialversicherungsmakler GrECo übernimmt 100% von MAI CEE, einem Risiko-, Versicherungs- und Employee Benefits-Berater.

Das fusionierte Unternehmen firmiert als GrECo und positioniert sich als führender Dienstleister für die Bereiche Risiko- und Versicherungsmanagement sowie Employee Benefits Beratung in CEE, heißt es dazu weiter. Der bisherige 72 Prozent-Eigentümer von MAI, die RMS Group, verkauft ihren Anteil.

Die Unternehmen

GrECo ist seit 1989 in Osteuropa tätig und hat derzeit rund 1.000 Mitarbeitende in 16 Ländern, davon 415 in Österreich. Im Jahr 2020 platzierte die Gruppe laut den Angaben ein Prämienvolumen von 871 Millionen Euro und erzielte einen konsolidierten Gesamtumsatz von 101 Millionen Euro.

MAI wurde 1991 in Ungarn gegründet und ist in 13 CEE-Ländern mit rund 240 Mitarbeitern aktiv. Das Unternehmen erwirtschafte einen Umsatz von 16 Millionen Euro, betreut rund 15.000 Firmenklienten und platziere Versicherungsprämien von 150 Millionen Euro.

Die Mitglieder der Geschäftsführung von MAI sollen als Teil des Führungsteams von GrECo auch künftig an Bord bleiben. Gemeinsam sind die Unternehmen in 18 Ländern aktiv. „Die Übernahme von MAI verleiht der Wachstumsstrategie unserer gesamten Gruppe einen entscheidenden Impuls und verbessert unser Leistungsversprechen für Klienten und Partner erheblich“, so Friedrich Neubrand, CEO der GrECo International Holding.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Cloud-Buchhaltung: Visma kauft ProSaldo mit Wolf Theiss
  2. WechselGott holt Versicherungsmakler an Bord mit Luther
  3. 80% aller Ransomware-Schäden sind vermeidbar, so Allianz
  4. Insurtech Getsafe verdreifacht Finanzierung mit Noerr