28. Sep 2021   Business Recht

Zech Bau kauft Implenia-Hochbau mit Schönherr

Roman Perner, Michael Marschall ©Schönherr

Wien. Das deutsche Bauunternehmen Zech erwirbt die Hochbausparte von Implenia in Österreich, beraten von Schönherr. Der Verkäufer hatte KWR zur Seite.

Schönherr hat die ZECH Bau Austria GmbH, ein deutsches inhabergeführtes Bauunternehmen, beim Erwerb des Hochbaugeschäfts der Implenia Baugesellschaft mbH in Österreich im Rahmen eines Asset Deals beraten, so die Kanzlei: Die Durchführung (Closing) der Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörde (BWB).

Die Berater

  • Schönherr hat Zech in allen rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten, einschließlich Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Kartellrecht. Das Team wurde von Roman Perner (Partner) und Michael Marschall (Rechtsanwalt) geleitet. Weiters waren Christoph Haid (Partner), Constantin Benes (Partner), Stefan Kühteubl (Partner), Gabriel Ebner (Associate), Marco Thorbauer (Rechtsanwalt), Irina Hanin (Associate), Teresa Waidmann (Counsel), Karin Pusch (Rechtsanwältin) und Lisa Todeschini (Associate) dabei.
  • Der Verkäufer wurde wie berichtet von einem Team der Wirtschaftskanzlei KWR unter Federführung von Rechtsanwalt Raphael Valenta betreut.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Good News und Bad News für Europacloud Gaia-X
  2. Luggit schleppt die Koffer mit Sabadello Legal
  3. Tiger Global investiert in Hive Technologies mit Gleiss Lutz
  4. Immobilien: White & Case berät Banken bei Sirius-Emission