09. Nov 2021   Nova Recht Veranstaltung

Jubiläum: Österreichische Notare feiern 150 Jahre

Michael Umfahrer, Michaela Steinacker, Justizministerin Alma Zadić, Viktor Mayer-Schönberger ©Klaus Ranger

Wien. Mit einer Veranstaltung im Schloss Belvedere wurde der Anfänge im Jahr 1871 und der Meilensteine im Notariat gedacht.

Die 528 österreichischen Notare feiern im Jahr 2021 das Jubiläum ihres Berufsrechts. Bei einer Veranstaltung im Schloss Belevedere wurde nun mit Gästen aus Recht, Politik und Wissenschaft der Anfänge im Jahr 1871 und der Meilensteine im Notariat gedacht.

Unter den Festrednern waren unter anderem Justizministerin Alma Zadić, Michaela Steinacker (Vorsitzende des Justizausschusses), Viktor Mayer-Schönberger (Professor für Internet Governance & Regulation an der Uni Oxford) und Michael Umfahrer, Präsident der Notariatskammer.

Digitalisierung und aktuelle Zahlen

Bei der Veranstaltung standen inhaltlich die historischen Meilensteine des Berufstandes und das Thema Digitalisierung am Programm, außerdem wurden die aktuellen Statistiken der Notariatskammer bekanntgegeben:

  • 528 Notare sind derzeit in Österreich aktiv.
  • Es gibt derzeit 611 Notariatskandidaten und
  • 2.500 juristische Kanzlei-Mitarbeiter.
  • Das Zentrale Testamentsregister beinhaltet aktuell mehr als 2,3 Millionen Testamente,
  • das Zentrale Vertretungsverzeichnis rund 180.000 Vorsorgevollmachten,
  • das Patientenverfügungsregister rund 37.000 Patientenverfügungen und
  • das Treuhandregister rund 45.000 Treuhandschaften.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung hatten die Gäste die Möglichkeit für einen Rundgang durch die Gemäldegalerie im Schloss Belvedere.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Immobilieneigentümer werden jünger
  2. Anwaltstarife: „Erste Inflationsanpassung seit 1981“
  3. Welche Abgeordnete einen Nebenjob als Anwalt haben
  4. Neuer Präsident der Notare, neue Partner und mehr