Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni

Innsbrucks Wissenschaftspreis geht an MCI-Professoren

Teresa Spieß, Martin Pillei ©IKM / Dullnigg

Forschungspreis. Teresa Spieß und Martin Pillei wurden mit dem Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung & Innovation ausgezeichnet.

Die MCI-Professoren Teresa Spieß und Martin Pillei wurden mit dem Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung & Innovation ausgezeichnet. Teresa Spieß erhielt den Preis für ihre Dissertation „An Interactional Perspective of Innovative Work Behavior“ und Martin Pillei für seine Forschung zum Thema „Optimierung von Gleichstromzyklonen bei geringer Feststoffbeladung”.

Teresa Spieß analysierte in ihrer Forschungsarbeit, welche technischen Fähigkeiten und Problemlösungskompetenzen Arbeitskräfte künftig verstärkt besitzen müssen. Dabei befasste sie sich damit, wie Unternehmen Rahmenbedingungen schaffen können, um innovative Verhaltensweisen am Arbeitsplatz zu fördern.

Spieß ist seit 2018 MCI-Professorin im Department für Management, Communication & IT und erhielt für ihre Lehre unter anderem den Ars Docendi Anerkennungspreis 2021 und den MCI Teaching Award 2018/19.

Durchströmung von Trennapparaten

Den Preis der Landeshauptstadt Innsbruck erhielt Martin Pillei für seine Forschung zum Thema „Optimierung von Gleichstromzyklonen bei geringer Feststoffbeladung”. Bei seiner Forschungsfrage geht es um das Problem, Partikel oder Tropfen in verfahrenstechnischen Prozessen so ressourcen- und energieschonend wie möglich zu trennen.

Pillei ist seit 2017 als Senior Lecturer und Fachbereichsleiter „Integrated Engineering“ am MCI im Department für Wirtschaftsingenieurwesen tätig. Seit 2018 hat er die Leitung des Forschungsschwerpunkts Fluids & Mechanics inne.

Der Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation wurde 2017 erstmalig verliehen. Das MCI führt die jährliche Ausschreibung durch und schlägt die Preisträger vor. Die Stadt Innsbruck stellt das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung. Der Stadtsenat beschließt die Vergabe des Preises.

 

Weitere Meldungen:

  1. Joanneum Research: Michael Ploder ist neuer Direktor von Policies
  2. Minerva Award für Fachverlag Manz in der Kategorie „Fair & Equal Pay“
  3. Salzburg Research prämiert neue Ideen für nachhaltigen Tourismus
  4. EY-Studie: US-Konzerne dominieren bei Forschungsausgaben