16. Nov 2021   Bildung & Uni Recht

Handbuch: Verschmelzung, Spaltung, Umwandlung

©Manz

Fachverlage. Nach einem Jahrzehnt wird der Kommentar zur Verschmelzung, Spaltung und Umwandlung von Unternehmen neu aufgelegt.

25 Jahre nach Inkrafttreten des EU-Gesellschaftsrechtsänderungsgesetzes als maßgeblicher umgründungsrechtlicher Grundlage wurde das Standardwerk zum Thema nun neu aufgelegt und dabei ein Vierteljahrhundert Praxiserfahrung eingearbeitet, heißt es bei Verlag Manz.

Der Inhalt

Geboten werden demnach ausführliche Kommentierungen aller relevanten Bestimmungen aus AktG, GmbHG, SpaltG, UmwG, GesAusG und EU-VerschG zu den Themen nationale und internationale Verschmelzung, Spaltung, Umwandlung und Gesellschafterausschluss.

Seit der letzten Auflage vor einem Jahrzehnt waren etliche gesellschaftsrechtliche Neuerungen bzw. Novellen zu berücksichtigen, so etwa GesRÄG 2011 (Vereinfachungen im Konzern; elektronische Offenlegung), RÄG 2014 (Ausschüttungssperren), BörseG 2018 (kaltes Delisting durch Verschmelzung oder Spaltung) und AktRÄG 2019 (Neugestaltung des Überprüfungsverfahrens / Gremium).

Der Kommentar biete eine vollständige Auseinandersetzung mit OGH- und einschlägiger EuGH-Judikatur. Österreichische Literatur und Literatur zum deutschen UmwG wurden ausgewertet. Dazu gibt es Zeit- und Ablaufpläne für Planung, Vorbereitung, Beschlussphase und Vollzug der Umgründungen.

Die Autorinnen und Autoren

  • Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss, LL.M. (Florenz) ist Professorin am Institut für Unternehmensrecht und Vorständin des Instituts für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien.
  • Das EU-VerschG wird von Univ.-Prof. Dr. Georg Eckert kommentiert.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Greystar kauft D90 Tower in Wien mit CMS
  2. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  3. LHI kauft das Quartier Lassalle mit EHL, Dorda und TPA
  4. Wolf Theiss berät Hartree Partners bei BioSNG-Projekt