5. Legal Tech Konferenz beleuchtet die Digitalisierung

Franz Althuber, Benjamin Weissmann, Katharina Bisset, Sophie Martinetz ©Future-Law

Wien. Mit rund 1.200 Teilnehmern aus Rechtsabteilungen, Justiz, Start-ups und Rechtsanwaltskanzleien fand die 5. Legal Tech Konferenz in Wien statt.

„Legal Tech für Alle!“ – Unter diesem Motto fand heuer zum 5. Mal in Wien die Legal Tech Konferenz statt. Rund 1.200 Teilnehmer aus Rechtsabteilungen, Justiz, Start-ups und Anwaltskanzleien folgten der Einladung ins Hotel Park Hyatt in Wien und online via Livestream, um sich über die neuesten Legal Tech Themen und Digitalisierungstrends im Rechtsbereich auszutauschen.

Die Themen

Eröffnet wurde die diesjährige Konferenz durch eine Rede von Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck. Darauffolgend referierten rund 100 Vortragende zu 80 verschiedenen Themen im Bereich Legal Tech und Digitalisierung.

Mit dabei waren unter anderem Speaker wie Benjamin Weissmann (EY), Oliver Stauber (Bitpanda), Susanne Mortimore (LexisNexis), Michael Grupp (Bryter), Vladan Katanic (XPERT), Colin Rule (mediate), Sabine Fehringer (DLA Piper), Maurus Schreyvogel (Novartis), Peter Guggenberger (Manz Verlag) und Sabine Götsch (Erste Bank).

Zusätzlich zum österreichischen Schwerpunkt wurden im Rahmen der Konferenz ein Europa Stream sowie je ein Stream für die Schweiz und für Deutschland angeboten. Legal Tech Start-ups bekamen die Gelegenheit, neue Produkte zu präsentieren.

 

    Weitere Meldungen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare werden moderiert (Nutzungsregeln).