23. Nov 2021   Business Recht

Schönherr berät Liechtenstein bei Investment in Tesvolt

Alexander Popp ©Schönherr

Fürstenhaus investiert. Schönherr hat die Liechtenstein Gruppe bei ihrem 40 Mio. Euro-Investment in die Tesvolt GmbH beraten: Tesvolt ist ein Energiespeicher-Spezialist für Gewerbe und Industrie.

Ein Investorenkonsortium unter Führung der Liechtenstein Gruppe stellt Tesvolt dabei 40 Mio. Euro Eigenkapital zur Verfügung. Diese Finanzierungsrunde ermögliche es Tesvolt, seine internationalen Aktivitäten zu forcieren und die Entwicklung innovativer Produkte für Energiespeicherlösungen voranzutreiben, wie es heißt. Das Investment ergänze das bestehende Erneuerbare-Energien-Portfolio der Liechtenstein Gruppe.

Das Unternehmen

Die Liechtenstein Gruppe ist eine Unternehmensgruppe im Besitz des Fürstenhauses von Liechtenstein, die in den Geschäftsfeldern Agrarwirtschaft & Nahrungsmittel, Forstwirtschaft, erneuerbare Energien und Immobilien international tätig ist. Die Gruppe investiere in nachhaltige und innovative Geschäftsmodelle.

Das Schönherr-Team wurde von Alexander Popp (Partner) geleitet und bestand weiters aus Gregor Petric (Counsel), Daniel Wadl (Rechtsanwaltsanwärter) und Thomas Kulnigg (Partner). „Wir freuen uns sehr, dass wir die Liechtenstein Gruppe bei diesem Investment beraten durften und damit weiteren Entwicklungen im Energiesektor den Weg ebnen“, wird Popp zitiert.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Good News und Bad News für Europacloud Gaia-X
  2. Luggit schleppt die Koffer mit Sabadello Legal
  3. Tiger Global investiert in Hive Technologies mit Gleiss Lutz
  4. Immobilien: White & Case berät Banken bei Sirius-Emission

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare werden moderiert (Nutzungsregeln).