24. Nov 2021   Business Recht

Hogan Lovells berät PEAC bei erster öffentlicher ABS Transaktion

©ejn

Finanz-Anwälte. Unter Leitung von Partner Dietmar Helms hat Hogan Lovells die PEAC (Germany) GmbH bei ihrer ersten öffentlichen Asset-Backed-Securities-Transaktion beraten.

Mit „Treva Equipment Finance 2021-1“ baue die PEAC ihre Finanzierungsbasis strategisch weiter aus, heißt es dazu bei der beratenden Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells.

Der ABS-Bond hat ein Volumen von 400 Millionen Euro und ist laut den Angaben durch Leasingforderungen aus dem Mobilien-Leasing besichert.

Das Beratungsteam

Hogan Lovells hat PEAC Finance in allen Fragen rund um die Transaktion juristisch beraten. Das Team stand unter der Leitung von Partner Dietmar Helms. Dabei waren auch Anna Rogge (Senior Associate), Fugui Tan (Associate) (alle Finance, Frankfurt); Heiko Gemmel (Partner), Niko Neukam (Counsel) (beide Steuerrecht, Düsseldorf); Sharon Lewis (Partner), Joanna Veitch (Paralegal) (beide Finance, Paris); Gérard Neiens (Partner, Steuerrecht, Luxemburg); Ariane Mehrshahi (Counsel), Agnes Merz (Associate) (beide Kapitalmarktrecht, Luxemburg).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Good News und Bad News für Europacloud Gaia-X
  2. Luggit schleppt die Koffer mit Sabadello Legal
  3. Tiger Global investiert in Hive Technologies mit Gleiss Lutz
  4. Immobilien: White & Case berät Banken bei Sirius-Emission

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare werden moderiert (Nutzungsregeln).