25. Nov 2021   Business Recht

Montana Aerospace emittiert neue Aktien mit NKF

©ejn

Industrie. Luftfahrt-Zulieferer Montana Aerospace, ein Unternehmen von Austro-Investor Michael Tojner, holt sich frisches Geld. Die Schweizer Kanzlei Niederer Kraft Frey (NKF) berät dabei die Banken.

Konkret hat NKF die Banken Joh. Berenberg, Gossler & Co KG in ihrer Funktion als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner und Commerzbank in ihrer Funktion als Co-Lead Manager und Joint Bookrunner bei einem beschleunigten Bookbuilding von Montana Aerospace beraten.

Im Zusammenhang mit dem Accelerated Bookbuilding wurden laut den Angaben insgesamt 5,4 Millionen neue Namenaktien im Rahmen einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren abgegeben, darunter auch qualifizierte Käufer aus den USA. Der Bruttoerlös lag bei rund 153 Millionen Franken (knapp 146 Mio. Euro).

Das Beratungsteam

Mit dem Nettoerlös aus der Aktienplatzierung will Montana Aerospace laut den Angaben organisches Wachstum und M&A-Aktivitäten beschleunigen. Das Unternehmen gehört zu Michael Tojners Montana Tech Components-Gruppe.

Das NKF-Team wurde von Capital Markets Partner Till Spillmann geleitet. Dabei waren auch Senior Associate Deirdre Ní Annracháin und Associate Corinne Russi (ebenfalls Capital Markets).

    Weitere Meldungen:

  1. Immobilien: White & Case berät Banken bei Sirius-Emission
  2. Regina Sturm-Lenhart wird Geschäftsführerin bei B&C
  3. Prototal Industries kauft 1zu1 Prototypen mit Wolf Theiss
  4. Partners Group steigt bei Breitling ein mit NKF

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare werden moderiert (Nutzungsregeln).