29. Nov 2021   Business Recht

Jenoptik verkauft Vincorion mit White & Case

©ejn

Jena. White & Case hat die Jenoptik AG beim Verkauf der Division Vincorion beraten. Der Finanzinvestor Star Capital Partnership schlägt zu.

Vincorion entwickelt und produziert mechatronische Produkte insbesondere für den Sicherheits- und Verteidigungsbereich, die Luftfahrt sowie die Bahn- und Transportindustrie, heißt es dazu. Das Unternehmen erzielte 2020 einen Umsatz von 151,7 Mio. Euro und beschäftigt rund 800 Mitarbeitende.

Die börsenotierte Jenoptik (SDAX und TecDAX) ist ein internationales deutsches Technologie­unternehmen, das sich als fokussierter Photonik-Konzern positioniert. Dazu sei der Verkauf von Vincorion an Star Capital ein wichtiger Schritt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden sowie weiterer Vollzugsbedingungen.

Die Berater

Das White & Case Team unter Federführung von Partnerin Carola Glasauer (M&A) bestand aus Partner Lutz Krämer (Corporate, beide Frankfurt), den Local Partnern Jochen Hörth (M&A), Tim Bracksiek (Tax), Sebastian Stütze (Employment, Compensation & Benefits, alle Frankfurt) und Thilo Wienke (Antitrust, Düsseldorf) sowie den Associates Thorsten Rohde, Jan Lampert, David Smith (alle M&A), Mathias Bogusch, Lea Kaase (beide Intellectual Property; alle Frankfurt) und James Turner (Private Equity, London).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Birgit Noggler neu im Stiftungsvorstand der B&C-Gruppe
  2. AHG kauft 4-Sterne-Wintersporthotel mit CMS Österreich
  3. Patrizia kauft hunderte Mikroapartments mit Clifford Chance
  4. Duvenbeck dockt bei Waterland an mit Wolf Theiss