Quality Austria: Christoph Mondl und Werner Paar neue Chefs

Werner Paar, Christoph Mondl ©Fotostudio Wilke

Management. Konrad Scheiber (63) übergibt die Geschäftsführung der Quality Austria an Christoph Mondl (56) und Werner Paar (49): Sie kommen von ÖAMTC bzw. BMW.

Das neu ernannte Geschäftsführerduo werde dabei vorerst noch bei strategischen Fragen von Scheiber unterstützt, wie es heißt: „Ich bin davon überzeugt, dass sich die Quality Austria unter der Leitung der beiden Managementprofis auch in Zukunft ständig hervorragend weiterentwickeln wird“, so Scheiber, der die Geschicke der Organisation seit ihrer Gründung im Jahr 2004 lenkt.

Die neuen Chefs

  • Der studierte Betriebswirt (Unternehmensführung und Marketing) Christoph Mondl war zuletzt Stv. Verbandsdirektor bei Österreichs größtem Mobilitätsclub ÖAMTC. Davor war der Finanzspezialist bei der Ebenseer Betonwerke AG und der Unternehmensberatung Accenture.
  • Vertriebsprofi Werner Paar war vor seinem Wechsel an die Spitze der Quality Austria beim deutschen Automobilkonzern BMW tätig: Zunächst in der betriebswirtschaftlichen Händlerberatung, führte er in Österreich u.a. die Marke Mini, bevor er die Vertriebsleitung der BMW Group Austria übernahm. Zuletzt war er Leiter der Geschäftsfeldentwicklung Retail in der Konzernzentrale.

Das Unternehmen

Quality Austria steht im Eigentum von vier Vereinen (ÖQS, ÖVQ, ÖQA, AFQM) und wurde von diesen vier Organisationen im Jahr 2004 gegründet. Die Organisation ist im Bereich System- und Produktzertifizierungen, Begutachtungen und Validierungen, Assessments, Trainings und Personenzertifizierungen tätig. Man sieht sich als Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und kooperiert international mit rund 50 Partner- und Mitgliederorganisationen.

 

    Weitere Meldungen: