07. Dez 2021   Business Recht Tools

Allianz liefert Versicherung für Uber-Fahrer

Uber App ©Uber

Versicherer. Allianz Partners liefert ab 2022 eine „Partnerschutz-Versicherung“ für selbständige Uber-Fahrer und Kuriere in Europa. Sie bietet u.a. bezahlten Krankenstand.

Grundlage ist eine Kooperation, die Allianz Partners und Uber zum 1.1.2022 starten. Diese soll laut den Angaben selbständigen Fahrer*innen und Kurier*innen, die mit Uber und Uber Eats arbeiten, in 23 europäischen Ländern Versicherungsschutz und weitere Zusatzleistungen bieten.

Was geleistet wird

Der Schutz umfasse verschiedene Entschädigungszahlungen für Einkommensverluste im Falle eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankenhauseinweisung während der Fahrt. Darüber hinaus erhalten „aktive“ Uber-Fahrer Vorteile auch außerhalb der Fahrt, wie zum Beispiel bezahlten Krankenstand für bis zu 15 Tage, Zahlungen bei Mutter- oder Vaterschaft sowie Entschädigungen aufgrund von Bürgerpflichten, denen sie nachkommen müssen.

Das neue Modell wird in einer Zeit gestartet, in der Fahrdienste gerade in Europa häufig kritisiert werden: Es sei mehr soziale Absicherung ihrer Fahrer nötig, diese seien eigentlich als Angestellte zu behandeln, mit entsprechenden Ansprüchen, so die Kritiker. Ein britisches Urteil hat Anfang 2021 Uber-Fahrern auch tatsächlich einen solchen Status zugesprochen.

Doch Uber betont weiterhin den selbständigen Status der „Uber-Partner“. Mit der Allianz-Lösung, die von Uber selbst bezahlt wird, gibt es nun also eine private Versicherungslösung für Uber-Fahrer*innen in weiten Teilen Europas. Bereits 2018 wurde ein ähnliches Modell in kleinerem Umfang gestartet, damals mit Versicherungspartner Axa.

Das Statement

„Wir unterstützen diese Partnerschaft vor Ort mit vollem Engagement und leisten damit unseren Beitrag zur Absicherung der selbständigen Fahrer*innen und Kurier*innen. Beide haben in den vergangenen Monaten viel für uns geleistet und verdienen den besten Schutz im Alltag und für Ihre Zukunft“, so Erik Heusel, CEO von Allianz Partners Österreich und Südosteuropa.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Online-Portal für Rot-Weiß-Rot-Karten
  2. Musterhaus.Net geht an Funke mit Lutz Abel, Osborne Clarke
  3. David Vitrano wird Chief Commercial Officer bei Visable
  4. Die Hauptsorgen der Versicherer: Gesetze, Zinsen, Klima