„Southside Founders Battle“ in Kärnten

©ejn

Klagenfurt. Ein neues Event am 11. und 12.3.2022 soll Gründerinnen und Gründern in Kärnten den Start erleichtern.

Ins Leben gerufen hat die Veranstaltung die Gemeinschaftsplattform StartNet Carinthia. Gründer seien eingeladen, Ideen, Technologien, neuartige Geschäftsmodelle ebenso wie noch in der Entwicklung befindliche Prototypen einzureichen.

Die Teilnehmer kommen dann im Rahmen des Southside Founders Battle in den Kategorien „Start-ups“, „Spin-offs“ und „Durchstarter:innen“ in der Wirtschaftskammer Kärnten zusammen, eine Fachjury wählt die besten Produkte und Geschäftsideen aus.

Das Start-up-Netzwerk

Netzwerken und der Austausch innerhalb der Community sind besonders in der Gründungsphase wesentliche Aspekte, so Stefan Lucchini, Community Manager von StartNet Carinthia. Das Netzwerk StartNet Carinthia selbst ist ein Gemeinschaftsprojekt von Arbeitsmarktservice Kärnten, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft, build! Gründerzentrum GmbH, Fachhochschule Kärnten, Gründerservice der Wirtschaftskammer Kärnten, Industriellenvereinigung Kärnten, Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds und Lakeside Science & Technology Park GmbH.

 

    Weitere Meldungen:

  1. START-Preis für die Suche nach dem Attosekunden-Mikroskop
  2. Linde schließt Pakt mit Signaturen-Start-up sproof
  3. Neuer Förder-Hub für Digitalisierung im Tourismus
  4. Ulrich Zafoschnig wird neuer COFAG-Geschäftsführer