10. Dez 2021   Bildung & Uni Recht Steuer

SteuerSparBuch 2021/2022 erscheint mit Corona-Guide

SteuerSparBuch 2021-2022 ©Linde

Zeichen der Zeit. Mit dem SteuerSparBuch will Linde auch heuer die Steuerlast senken helfen. Ein eigener „Corona-Guide“ listet die Covid-19-Unterstützungsleistungen auf.

Ob angestellt oder selbständig: Jeder will Steuern sparen, heißt es beim Linde Verlag. Doch das Steuerrecht ist ein Dschungel, den der Laie kaum durchblicken könne. Entsprechend hat man sich sachkundige Hilfe geholt: Andrea Müller-Dobler, Autorin des aktuellen Steuerratgebers, ist Richterin am Bundesfinanzgericht.

Der Inhalt

Das neue SteuerSparBuch 2021/2022 soll auf knapp 500 Seiten alles Wissenswerte über Steuer-Spielregeln wie Freibeträge und Absetzbeträge, Lohnsteuerbegünstigungen, Sozialversicherung, Einkommen- und Umsatzsteuer, Gewinnermittlung für Selbständige usw. verständlich und praxisnah aufbereiten. Dabei enthält das Buch auch Tipps für steueroptimales Verhalten.

Der Inhalt setzt u.a. auf eine starke Gliederung und zahlreiche Tabellen, um Steuerpflichtige unterschiedlicher Typen zur richtigen Lösung lotsen: So enthält Teil A („SteuerSparBuch für Lohnsteuerzahler“) beispielsweise eine Checkliste für die Arbeitnehmerveranlagung („Steuerausgleich“), eine Auflistung der nötigen Formulare, usw.

Auch praktische Hinweise finden sich oft. So heißt es etwa zur Vorgangsweise bei der Veranlagung: „Kopieren Sie Ihren Antrag bzw speichern Sie ihn. Sofort nach Erhalt des Einkommensteuerbescheides prüfen Sie dann, ob auch alle beantragten Freibeträge und Absetzbeträge gewährt wurden.“ Denn bei Abweichungen bleibt in diesem Fall für eine eventuelle Beschwerde nur ein Monat Zeit.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Das Wiener Baurecht von A bis Z
  2. Software-Center Hagenberg: KI ist nicht mehr genug
  3. Umweltbranche erwirtschaftet rund 42 Milliarden Euro
  4. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz