13. Dez 2021   Business Finanz Personalia Recht

Wechsel bei NTT, Hypobanken-Verband und Hotelstars

Nora Lawender, Roman Oberauer ©NTT

Management. NTT Österreich bekommt einen neuen Chef, die Hypobanken einen neuen Generalsekretär und die Hotelstars Union einen neuen Präsidenten.

Wechsel der Geschäftsführung bei NTT Ltd. in Österreich: Roman Oberauer wird die Geschäftsleitung von Nora Lawender übernehmen. Der IT-Dienstleister NTT Ltd. habe den ersten Teil seiner strategischen Neuausrichtung in Österreich nun abgeschlossen. Dazu gehörte unter anderem der Verkauf des Telefoniegeschäfts im Kleinkundensegment. Ab Februar 2022 werde Nora Lawender, die als Country Managing Director unter anderem für das Changemanagement und die Neustrukturierung verantwortlich zeichnete, die Geschäftsführung an Oberauer übergeben.

Oberauer ist in seiner momentanen Position in der Geschäftsleitung für die Themen „Innovation“ sowie „Go to Market“ verantwortlich. In seiner künftigen Position als Country Managing Director von NTT Ltd. in Österreich werde er die Transformation des IT-Service Providers weiter vorantreiben. Er ist seit vier Jahren im Unternehmen.

Neuer Generalsekretär für die Hypobanken

Mit 1. April 2022 erhält der Verband der österreichischen Landes-Hypothekenbanken einen neuen Generalsekretär: Martin Gölles, Ex-Generaldirektor der Hypo Steiermark. Gölles übernimmt das Amt von Claus Fischer-See, der nach knapp zehn Jahren an der Spitze der Interessensvertretung der Hypothekenbanken in Pension gehe und dem der Verband seinen Dank für die geleistete Arbeit in einer „bewegten Zeit“ ausspricht.

„Mit Martin Gölles gewinnt der Hypo-Verband einen versierten Generalsekretär, der die Interessen der heimischen Hypothekenbanken aus erster Hand kennt und sie zukünftig mit Nachdruck und Geschick vertreten wird. Er hat sich insbesondere im Zuge der umfassenden Herausforderungen rund um die HETA-Abwicklung durch seine Expertise und seinen Einsatz österreichweit hohes Ansehen erarbeitet“, so Hypo-Verbandspräsident Udo Birkner.

Gölles war bis zur Fusion der Hypo Steiermark mit der Raiffeisen-Landesbank, die im Herbst dieses Jahres erfolgte, knapp 15 Jahre Generaldirektor der Hypo. Derzeit berate Gölles, der seit rund drei Jahrzehnten in der Bankenbranche tätig ist (CA, Bank Austria, UniCredit, Hypo Stmk), den Vorstand der Raiffeisen-Landesbank Steiermark in Transformationsangelegenheiten.

Der Hypo-Verband vertritt die Interessen seiner sechs Mitgliedsinstitute, die sich im Hinblick auf die Eigentümerschaft deutlich unterscheiden: Austrian Anadi Bank, Hypo-Bank Burgenland, Hypo NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien, Oberösterreichische Landesbank, Hypo Tirol Bank sowie Hypo Vorarlberg Bank. Auch die Hypo-Wohnbaubank, die Hypo-Banken-Holding GmbH u.a. gehören dazu.

Markus Luthe wird neuer Präsident der Hotelstars Union (HSU)

Der neue Präsident der Hotelstars Union (HSU), einem europäischen Verband für eine harmonisierte Hotelklassifizierung, heißt Markus Luthe: Der Deutsche folgt dem Dänen Jens Zimmer Christensen nach, der vier Jahre an der Spitze der HSU stand. Der Vorstand der HSU wird komplettiert von Thomas Allemann (Schweiz) als Vize-Präsident, George Micallef (Malta), Thierry Lemahieu (Belgien) und Jan Fischer (Dänemark).

Das Sekretariat der Hotelstars Union verbleibt weiterhin beim Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit Maria Dinböck als Generalsekretärin, teilt die WKÖ dazu mit. Einen ersten Erfolg könne der neue HSU Präsident bereits verzeichnen: Das Berliner Unternehmen GIATA liefere als Technologiepartner von Hotelstars Union ab sofort die offizielle Sternekategorie aus.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Matthias Baldermann erneut Präsident der Mobilfunker
  2. Eine neue Chefin für Lexus, ein neuer Chef für Toyota
  3. Anton Ofner neuer Präsident von Austrian Standards
  4. Beförderungen 2021: VVO, Verkehrsbüro, Salzburg AG