22. Dez 2021   Business Recht

Paragon erwirbt KME Special mit Latham & Watkins

©ejn

Düsseldorf. Die Beteiligungsgesellschaft Paragon kauft 55 Prozent an KME Special, einem Weltmarkführer für Stahlgusstechnologie mit rund 1.200 Mitarbeitern.

KME Special erwirtschaftet laut den Angaben mit weltweit elf Standorten rund 300 Mio. Euro Jahresumsatz. Der Verkäufer, KME SE, werde einen Anteil von 45 Prozent an dem neu gegründeten Joint Venture halten und das Wachstum von KME Special weiterhin unterstützen, so die Kanzlei.

Das Beratungsteam

Im Team von Latham & Watkins waren: Ingo Strauss, Heiko Gotsche (beide Partner, gemeinsame Federführung), Juan Garcia Jacobsen (Associate, alle Corporate/M&A, Düsseldorf), Stefan Süß (Partner, Steuerrecht, München), Verena Seevers (Associate, Steuerrecht, Hamburg), Philipp Lauer (Associate, Steuerrecht, München), Daniel Splittgerber, Marcel Endrich (beide Associate, Restrukturierung, Frankfurt) und Viola Tsakalidou (Legal Analyst, Corporate/M&A, Düsseldorf).

Auch Susan Kempe-Müller (Partner, Corporate/IP), Thies Deike (Counsel, Regulatory), Wolf-Tassilo Böhm (Associate, Datenschutz, alle Frankfurt), Leonie Spangenberger, Tobias Becker (beide Associate, Kartellrecht, Düsseldorf) und Kristina Steckermeier (Associate, Arbeitsrecht, München) waren dabei.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Storyblok holt sich 47 Mio. US-Dollar mit Schönherr
  2. Glasfaser-Ausbau erhält Geldspritze mit Clifford Chance
  3. EJOT-Gruppe gründet SE mit Cerha Hempel
  4. Heinz Krejci Bibliothek bei Kanzlei KWR eröffnet