24. Dez 2021   Business Recht

Union kauft „Hanse Trio“ für Österreich mit Hogan Lovells

Dirk Debald ©Hogan Lovells

Rostock. Hogan Lovells berät Union Investment beim Erwerb des „Hanse Trio“ in Rostock: Der Hotel- und Office-Komplex kommt in einen für Österreich bestimmten Immobilienfonds.

Unter Leitung ihres Hamburger Partners Dirk Debald hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Union Investment beim Erwerb des Gebäudeensembles „Hanse Trio“ vom Projektentwickler LIST Develop Commercial beraten.

Der auf dem ehemaligen Gelände der Neptun-Werft in Rostock errichtete Gebäudekomplex sei nahezu fertiggestellt und beherbergt zwei Hotels sowie rund 3.500 Quadratmeter Bürofläche. Der Ankauf erfolgte für den Offenen Immobilien-Publikumsfonds immofonds 1, der ausschließlich in Österreich vertrieben wird.

Das Beratungsteam

  • Im Team von Hogan Lovells waren bei der aktuellen Transaktion Dirk Debald (Partner), Claudia Wolf (Counsel), André Lohde, Ina Hoppach (Senior Associates), Lena Butschalowski (Associate) (alle Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg); Marc P. Werner (Partner), Bernhard Kuhn (Partner) (beide Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt); Ulrike Janssen, Antonia von Laufenberg (Senior Associates), Angelika Tafelmaier, Katrin Pilgram (Associates) (alle Immobilienwirtschaftsrecht, München).
  • Die steuerliche Beratung für Union Investment lag bei Henrik Lay von Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang