Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Motor, Recht, Tools

HUK-Coburg steigt bei SDA SE Open Industry Solutions ein

©ejn

Insurtech. Wirtschaftskanzlei Görg berät den Kfz-Versicherer HUK-Coburg beim Einstieg in die SDA SE Open Industry Solutions.

Der größte Kfz-Versicherer in Deutschland war bereits zuvor Kunde des Hamburger Software-Anbieters, der 2016 von der Signal Iduna und dem IT-Dienstleister msg gegründet wurde, heißt es dazu. Neben der HUK-Coburg und dem Gründungsaktionär Signal-Iduna seien auch noch weitere namhafte Versicherer an der SDA SE Open Industry Solutions beteiligt.

Das Unternehmen

Mit SDA investiere HUK-Coburg in ein Digitalisierungsunternehmen, das Versicherern eine IT-Serviceplattform anbietet: Es handelt sich dabei um ein digitales Baukastensystem, das individuell für den Aufbau einer eigenen Versicherungs-Serviceplattform verwendet werden kann. Mit Hilfe der Plattform sollen bestehende IT-Systeme einfach und schnell verknüpft werden können, wobei Datengeschwindigkeit und -sicherheit im Fokus stehen.

Ein Görg-Team unter Federführung des Berliner M&A-Partners Roland Hoffmann-Theinert stand der HUK-Coburg bei der Transaktion zur Seite. Dabei waren auch: Ünsal Demir, Partner, M&A, Berlin; Markus Richter, Partner, Arbeitsrecht, Köln; Christian Bürger, Partner, Kartellrecht, Köln; Andrea Kirsch, Partnerin, Datenschutzrecht, Berlin; Anne Schönfleisch, Assoziierte Partnerin, IP/IT, Berlin; Sebastian Uhlig, Assoziierter Partner, M&A, Berlin; Tony Beyer, Assoziierter Partner, Corporate Finance, Berlin und Thomas Bauer, Associate, M&A, Berlin.

 

Weitere Meldungen:

  1. Biodiesel: FSM Rechtsanwälte berät KVT bei Deal mit BDI
  2. US-Regierung verkauft das „kleine Weiße Haus“ mit Luther
  3. LeitnerLaw eröffnet Büro in Ungarn mit Partner Levente Szabó
  4. Mehr Power: Freshfields holt Stefan Schröder von Hogan Lovells