11. Jan 2022   Business Personalia

Stahl-Manager Karl Haider ab heute Chef von Semperit

Karl Haider ©Erwin Rachbauer / Semperit AG Holding

Industriekonzerne. Karl Haider (56) ist seit heute neuer CEO der Semperit AG Holding. Er war zuvor bei den Stahlkonzernen voestalpine und Tata Steel Europe.

Der Aufsichtsrat der Semperit AG Holding hat den international erfahrenen Top-Manager und promovierten Chemiker Karl Haider gestern zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens bestellt, heißt es in einer Aussendung des börsenotierten Unternehmens über den Finanznachrichtendienst EQS. Demnach nimmt Haider seine Tätigkeit heute, am 11. Jänner 2022 auf. Sein Vorstandsmandat läuft bis 31. März 2025.

Haider tritt die Nachfolge von Martin Füllenbach an, der sein Mandat Ende September 2021 vorzeitig niedergelegt hatte, um als CEO zum italienischen Brennstoffzellen-Unternehmen Solidpower zu wechseln. Seit diesem Zeitpunkt haben CFO Petra Preining und COO Kristian Brok die CEO-Agenden bei Semperit interimistisch fortgeführt.

Die Semperit AG Holding ist ein börsenotierter Kautschukprodukte-Hersteller, der seit einigen Jahren ein Umstrukturierungsprogramm fährt. Mehrheitsaktionär ist die B&C-Industrieholding.

Die Laufbahn

Der neue Semperit Holding-CEO Haider war zuletzt bei der zu den weltgrößten Stahlunternehmen zählenden Tata Steel Europe als Chief Commercial Officer tätig. Bei Tata Steel habe er zuvor unter anderem auch große M&A-Transaktionen geführt und als Director Operations Downstream agiert. Davor war er nach Tätigkeiten in den Bereichen Sales und Projektmanagement im Konzern der voestalpine zum Vorstandsmitglied der Edelstahldivision avanciert.

In seinen bisherigen Funktionen hatte Haider zudem Aufsichtsratsmandate bei den jeweiligen Konzern-Tochtergesellschaften inne. Seine Karriere startete er als chemischer Labortechniker; daran anschließend absolvierte er ein Studium der technischen Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz (OÖ).

Das Statement

„Mit Karl Haider konnten wir eine hochqualifizierte Führungspersönlichkeit, die über umfassende Erfahrungen bei großen internationalen Industriekonzernen verfügt, für den Vorstandsvorsitz bei Semperit gewinnen“, so Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Ortner: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem ausgewiesenen Industriespezialisten, der es versteht, Leadership, praktische Erfahrungswerte sowie technisches und betriebswirtschaftliches Wissen in herausragender Weise zu verbinden und somit über alle Voraussetzungen verfügt, um die nächste Stufe der Transformation der Semperit-Gruppe gemeinsam mit seinen bewährten Vorstandskollegen erfolgreich zu vollziehen.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Nestlé Österreich-Chefin wechselt ins HQ, Cédric Boehm folgt
  2. Birgit Noggler neu im Stiftungsvorstand der B&C-Gruppe
  3. Siemens verkauft Yunex Traffic mit Hengeler Mueller
  4. Florian Heiler wird erster ESG-Manager der B&C-Gruppe