24. Jan 2022   Business Recht Tools

Experian baut mit Intrum Schweiz in DACH-Region aus

©ejn

Baden-Baden/Schwerzenbach. Bonitätsdaten-Anbieter Experian erweitert seine strategische Partnerschaft mit Intrum Schweiz: Deren Kunden erhalten nun Daten über Deutsche und Österreicher.

Intrum vergrößere damit sein bereits bestehendes Angebot von Bonitätsdaten um Daten zu deutschen und österreichischen Privatpersonen, heißt es: Unternehmen aus der Schweiz können nun durch eine bereits bestehende Schnittstelle Informationen über ihre ausländischen Kunden einholen.

Adresse korrekt, Zahlungsweise regelmäßig?

Ob lediglich die postalische Korrektheit einer ausländischen Adresse überprüft werden oder eine trennscharfe Risikoeinschätzung des Kundens erfolgen soll, Intrum und Experian wollen Schweizer Unternehmen durch ihre Kooperation das komplette Spektrum an Bewertungskriterien anbieten, heißt es.

Mit Hilfe der Daten können Unternehmen demnach geringere Zahlungsausfälle aufgrund von mangelhafter Bonität oder Betrug sowie eine Reduzierung der manuellen Prozesse durch trennschärfere Bonitäts- und Adressinformationen erreichen.

Das Statement

„Ich freue mich sehr über diese Partnerschaft im DACH-Raum. Wir haben bewusst einen Schwerpunkt in der Schweiz gesetzt: In diesem Wachstumsmarkt sehen wir große Chancen, mit unserem Kerngeschäft mittel- bis langfristig ein entscheidender Player zu werden“, so Marco Kaiser, Vice President Business Development von Experian DACH, in einer Aussendung.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  2. Geld für Raiffeisen Waren-Gruppe mit Gleiss Lutz
  3. Friedrichshafen wehrt Zeppelin-Angriff ab mit Clifford Chance
  4. Ranking-Dämpfer für Firmen in Österreich, Deutschland u.a.