27. Jan 2022   Business Recht

Teilverkauf von Hamburgs TriTowers: Die Kanzleien

©ejn

Business-Immobilien. Wirtschaftskanzlei Görg berät Real I.S. beim Verkauf eines Teils der TriTower in Hamburg. Auch CBRE, Clifford Chance, Colliers u.a. sind aktiv.

Görg hat laut den Angaben unter Federführung des Partners Sergio Bińkowski die Real I.S. AG bei der Veräußerung der Büroimmobilie Hammerbrookstraße 92 in Hamburg beraten. Käufer ist der Investor und Asset Manager Freo Group.

Die Immobilie

Das Gebäude wurde 2003 als Teil der TriTowers Büroimmobilien errichtet und war das einzige Objekt des „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“. Dabei handelt es sich um einen im Jahre 2005 aufgelegten und nun geschlossenen Immobilienfonds der Real I.S.

Das Gebäude verfügt über 8.700 m² Mietfläche, Hauptmieter ist die Barmer Ersatzkasse. Die Tri Towers sind 2005 als drei 8- bis 10-geschoßige Gebäudeteile entstanden und vom Erdgeschoss bis zur 3. Etage miteinander verbunden.

Die Berater

Neben Görg wurde Real I.S. bei der Transation von Colliers beraten, während auf Käuferseite CBRE, HFK Rechtsanwälte, Clifford Chance und HauckSchuchardt tätig waren.

Im Team von Görg waren Sergio Bińkowski (Partner, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg), Eva Heidemann (Assoziierte Partnerin, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg), Christoph Mönig (Partner, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg), Adalbert Rödding (Partner, Steuern, Köln) und Holger Dann (Counsel, Steuern, Köln).

 

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr