28. Jan 2022   Business Finanz Recht

DVI startet Debütanleihe an der TISE mit White & Case

©ejn

Frankfurt. Wirtschaftskanzlei White & Case hat die DVI bei der Emission einer Debütanleihe über 350 Millionen Euro betreut. Sie notiert an der International Stock Exchange (TISE) der Kanalinsel Guernsey.

Konkret beriet die Kanzlei in allen kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlichen Aspekten, heißt es dazu. Die Debütanleihe der D.V.I. Deutsche Vermögens- und Immobilienverwaltungs GmbH mit einem Volumen von 350 Mio. Euro hat einen festen Kupon von 2,500 Prozent und eine Laufzeit bis 2027. Der Erlös werde von DVI zur Rückzahlung von besicherten Hypothekenschulden, zur Finanzierung zukünftiger Immobilien- und Fondskäufe und zur Zahlung von transaktionsbezogenen Kosten verwendet, heißt es weiter.

Die Schuldverschreibungen wurden an der Official List von The International Stock Exchange (TISE) zum Handel zugelassen. Die TISE hat ihr Hauptquartier in St. Peter Port auf der britischen Kanalinsel Guernsey und positioniert sich als Spezialist für internationale Anleihe-Emissionen.

Das Beratungsteam

Das White & Case Team unter gemeinsamer Federführung von Partnerin Rebecca Emory und Local Partner Peter Becker (beide Capital Markets) bestand aus den Partnern Karsten Wöckener, Gernot Wagner und Sébastien Seele (alle Capital Markets, Frankfurt), Local Partnerin Julia Sitter (Corporate), Counsel David Santoro (Capital Markets) sowie den Associates Daniel Gillenkirch, Ann Marie Hovey (beide Capital Markets) und Jan Lampert (Corporate; alle Frankfurt).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Immobillien: Blockchain-Konferenz am 27.9. fokussiert ESG
  2. Wolf Theiss berät Tom Tailor bei Deal mit Sportina Bled
  3. DB Schenker übernimmt USA Truck mit Latham & Watkins
  4. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz