01. Feb 2022   Business Motor Recht Tools

Freshfields berät VW und Cariad zu Pakt mit Bosch

Bertram Burtscher ©Freshfields

Autohersteller. Die Volkswagen AG und ihre Konzerntochter Cariad haben eine Entwicklungskooperation mit Bosch abgeschlossen: Gemeinsam soll Automatisiertes Fahren in alle Konzernfahrzeuge Einzug halten. Rechtlich ist Freshfields Wien behilflich.

Ziel der neuen Allianz sei es, das teil- und hochautomatisierte Fahren für jedermann verfügbar zu machen. Es sollen sogenannte Level-2-„hands-free“-Systeme für Fahrzeuge der Markengruppen des Volkswagen Konzerns bereitgestellt werden, bei denen Fahrer die Hände zeitweise explizit vom Lenkrad nehmen können. Darüber hinaus ist ein System geplant, bei dem das Fahrzeug die komplette Fahraufgabe auf der Autobahn übernimmt (SAE-Level 3). Erste Funktionen sollen 2023 implementiert werden, heißt es dazu.

Autonomes Fahren gilt als eine Schlüsseltechnologie der Automobilzukunft: E-Auto-Pionier Tesla wirbt damit (wenn auch nicht gerade unumstritten) und der deutsche Konkurrent Mercedes hat jetzt die Genehmigung für sein neues System „Drive Pilot“ erhalten, das autonom nach Level 3 fahren soll. Schon heuer will Mercedes die S-Klasse und den EQS – beides Flaggschiffe der Produktpalette – auf Wunsch damit ausrüsten.

Die neue Allianz

Nun wollen VW, Cariad und Bosch gemeinsam eine hochmoderne und einheitliche Software-Plattform für das teil- und hochautomatisierte Fahren entwickeln: Diese soll demnach künftig in allen privat genutzten Fahrzeugklassen der Marken des Volkswagen Konzerns eingesetzt werden und damit in einer der weltweit größten Fahrzeugflotten. Alle Bestandteile der Kooperation können auch in Fahrzeuge und Ökosysteme anderer Automobilhersteller integriert werden, heißt es.

Das Beratungsteam

Freshfields begleitete die Konzernrechtsabteilung (Recht Digital) von Volkswagen bei der Vertragserstellung und -verhandlung, unter anderem zu rechtlichen Aspekten im Zusammenhang mit Daten und Geistigem Eigentum.

Das Freshfields-Team umfasste laut den Angaben Bertram Burtscher (Partner), Maria-Luise Fellner (Principal Associate), Boris Klimpfinger (Associate), Estella Dannhausen (Associate, alle Gesellschaftsrecht, Wien) sowie Lutz Riede (Counsel) und Miriam Benmoussa (Associate, beide IP, Wien). Zudem erhielt das Team im Bereich Commercial Unterstützung von Klaus Beucher, der bis April 2021 Partner bei Freshfields war und mittlerweile selbstständig ist.

 

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr