Irene Welser ist neuer Senior Partner von Cerha Hempel

Irene Welser ©Cerha Hempel / Barbara Nidetzky

Wien. Irene Welser wird Senior Partner bei der Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel. Sie folgt auf Edith Hlawati, die ÖBAG-Vorständin wird.

Da Edith Hlawati per 1. Februar 2022 ihre Vorstandsfunktion bei der ÖBAG antritt, übernimmt Irene Welser (57) die Funktion des Senior Partners in der Kanzlei. Wie berichtet wurde Hlawati zur neuen Vorständin der ÖBAG bestellt und scheidet somit mit Ablauf des 31.1.2022 als geschäftsführende Gesellschafterin aus der Cerha Hempel Rechtsanwälte GmbH aus.

Die Ziele

Als Senior Partnerin werde Irene Welser die von den Managing Partnern Albert Birkner und Clemens Hasenauer erfolgreich eingeführte „3-5-15“ Strategie der Kanzlei unterstützen, teilt die Sozietät mit: Basierend auf den drei Säulen Kommunikation, Partizipation und Commitment werde bei Cerha Hempel der Qualität der anwaltlichen Leistung, dem Fokus CEE sowie einer auf Wertschätzung, Feedback und Perspektive basierenden Unternehmenskultur höchste Priorität eingeräumt. Cerha Hempel wurde in den letzten Jahren mehrfach international für besondere Leistungen ausgezeichnet.

Die Laufbahn

Hon.-Prof. Dr. Irene Welser ist seit 30 Jahren Rechtsanwältin bei Cerha Hempel. 2003 wurde sie von der Universität Wien zur jüngsten Honorarprofessorin der Geschichte ernannt. Sie leitet bei Cerha Hempel das Department Contentious Business, das unter ihrer Federführung für die Kanzlei richtungsweisende Entscheidungen vor dem Obersten Gerichtshof erwirkt habe.

„Als Senior Partner stelle ich meine gesamte Erfahrung sowie meine berufliche und persönliche Autorität in den Dienst von Cerha Hempel. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe“, so Irene Welser. “Wir werden mit unserer neuen Senior Partnerin den bisherigen Erfolgskurs der Kanzlei unter Einbindung aller Partner weiter fortsetzen und die Stellung von Cerha Hempel unter den führenden Anwaltsgesellschaften Österreichs und in CEE langfristig festigen“, so die beiden Managing Partner Albert Birkner und Clemens Hasenauer.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Stefan Uher leitet Wirtschaftsprüfung bei EY Österreich
  3. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz
  4. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz