Die Ökosoziale Steuerreform 2022 im Fokus bei taxlex

©ejn

Fachzeitschriften. Die Ökosoziale Steuerreform (ÖkoStRefG 2022) läuft an: Die Fachzeitschrift taxlex widmet dem Thema ihre aktuelle Ausgabe.

Die Steuerreform bringt eine Reihe von Neuerungen: Markus Oyrer, Maximilian Reindl und Denise Schmaranzer, Universitätsassistent*innen am Institut für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik der JKU Linz, fassen die Änderungen in einem Gastbeitrag für das Online-Portal von Fachverlag Manz zusammen.

Was das ÖkoStRefG 2022 Neues bringt

Konkret kommt eine neue abgabenrechtliche Begünstigung der Mitarbeiterbeteiligung (wenn auch nicht so wie z.B. von manchen Start-ups gefordert), ein erhöhter Gewinnfreibetrag, neuer Investitionsfreibetrag sowie neue Wege bei der Besteuerung von Kryptowährungen.

Auch die Ausgabe 1/2022 der Manz-Zeitschrift taxlex behandelt die Ökosoziale Steuerreform. Dabei geht es u.a. um die Themen:

  • (Öko-)Investitionsfreibetrag
  • Die (Un)Gleichbehandlung des Gewinnfreibetrags und der „Sechstelbegünstigung“
  • Kryptowährungen und –assets
  • Auswirkungen auf die Personalverrechnung

 

    Weitere Meldungen:

  1. LexCon 2022 findet heuer im Oktober statt
  2. Sommer-Event bei LexisNexis: „Kraft der Veränderung“
  3. Linde schließt Pakt mit Signaturen-Start-up sproof
  4. Mit dem Fassungsvergleich alle Änderungen auf einen Blick!