Julia Goth wird Equity-Partnerin bei Haslinger / Nagele

Julia Goth ©Julia Spicker / Haslinger Nagele

Linz/Wien. Bei Kanzlei Haslinger / Nagele avanciert Julia Goth (34) mit Februar zur neuen Equity Partnerin: Ihr Schwerpunkt ist das Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Julia Goths Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich Unternehmens- und Gesellschaftsrecht. Hauptsächlich betreue sie Mandanten aus verschiedenen Branchen bei M&A-Transaktionen oder Gesellschafterstreitigkeiten, aber auch Start-ups im Rahmen der Unternehmensgründung. Zudem berät sie zu Fragen des allgemeinen Vertrags- und Zivilrechts.

Goth ist Stiftungsvorstand bei einer österreichischen Privatstiftung und Vortragende an der Fachhochschule der WKW in Wien sowie an der FH Oberösterreich am Campus Hagenberg.

Die Laufbahn

Während ihres Studiums absolvierte Mag. Julia Goth das „practice4jus“-Traineeprogramm bei Haslinger / Nagele. Nach Abschluss des Studiums und der Gerichtspraxis begann sie ab 2012 als Rechtsanwaltsanwärterin bei der Kanzlei. In dieser Zeit der Ausbildung durchlief Julia Goth Stationen im Bereich Banken- und Kapitalmarktrecht, Wirtschaftsstrafrecht und auch Zivil(prozess)recht.

Dazu kam ein Secondment bei einer Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. 2017 wurde sie Rechtsanwältin und Junior-Partnerin bei Haslinger / Nagele. Jetzt folgt die Beförderung zur Equity-Partnerin bei der Kanzlei, die derzeit an ihren Standorten in Linz und Wien laut den Angaben rund 25 Anwältinnen und Anwälte sowie insgesamt 130 Mitarbeitende beschäftigt.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Stefan Uher leitet Wirtschaftsprüfung bei EY Österreich
  2. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz
  3. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  4. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich