Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht

Zwei RCB-Zertifikate erhalten erstmals Umweltzeichen

©ejn

Nachhaltigkeit. Zwei Kapitalschutz-Zertifikate der Raiffeisen-Spezialbank RCB erhalten erstmals das Österreichische Umweltzeichen: Sie basieren auf einem MSCI Climate Change-Index.

Nachhaltige Investments boomen, ein wichtiges Thema ist dabei allerdings die Zertifizierung der Nachhaltigkeit gemäß ESG-Kriterien. In Österreich wächst die Zahl der Anlageprodukte, die das Österreichische Umweltzeichen vorweisen können, seit einigen Jahren deutlich. Nun hat sich auch die Raiffeisen Centrobank AG (RCB), der größte heimische Zertifikate-Emittent, bei zwei neuen Produkten der Umweltzeichen-Fraktion angeschlossen.

Strategie und Produkte

Dass die RCB in Sachen ESG auf dem richtigen Weg sei, werde durch die erste Auszeichnung zweier Neuemissionen mit dem österreichischen Umweltzeichen bestätigt, heißt es: Nachhaltige Geldanlage sei ein Megatrend, alleine in den vergangenen drei Jahren habe sich das in nachhaltige Zertifikate investierte Volumen bei der RCB rund vervierfacht.

„Als unabhängiges Gütesiegel mit hoher Glaubwürdigkeit und sehr hohem Wiedererkennungswert zertifiziert das Österreichische Umweltzeichen im Finanzbereich ethisch orientierte Projekte und Unternehmen, die Gewinne durch nachhaltige Investitionen erzielen. Für Anlegerinnen und Anleger, die ihr Geld sinnvoll veranlagt wissen wollen, gibt dieses Gütesiegel wichtige Orientierung. Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Produkte als eine der ersten überhaupt in Österreich damit ausgezeichnet worden sind“, so Heike Arbter, Mitglied des Vorstands der RCB.

Basierend auf dem MSCI World Climate Change Top ESG Select 4.5% Decrement Index emittiert die RCB konkret die beiden Anlageprodukte „MSCI World Climate Change Bond 90%“ und „MSCI World Climate Change Winner 90%“. Im Index werde zusätzlich zu den klassischen ESG-Ratings auch der positive Beitrag jedes einzelnen Unternehmens zum Klimawandel berücksichtigt, so Philipp Arnold, Head of Structured Products Sales der RCB. Die beiden Produkte haben eine Laufzeit von 5 bzw. 8 Jahren.

 

Weitere Meldungen:

  1. Sustainable Finance Forum findet am 19. September 2024 in Wien statt
  2. EU-Taxonomie: 83 Prozent der Firmen entblättern sich
  3. ESG in Krisenzeiten: Event und Nachhaltigkeitspreis
  4. Neues Tool plan4.energy hilft nachhaltige Grätzel planen