10. Feb 2022   Business Finanz Recht Tools

Fintechs: Fidelidade holt sich Prosperity mit Freshfields

©ejn

Insurtech-Deal. Freshfields hat Portugals führenden Versicherer Fidelidade bei der Mehrheitsbeteiligung an the prosperity company AG beraten, einem Fintech mit Sparprodukte-Fokus und D/A/CH-Schwerpunkt.

Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer beriet konkret Fidelidade – Companhia de Seguros, S.A., führende Versicherungsgesellschaft in Portugal, beim Erwerb einer 70-prozentigen Mehrheitsbeteiligung an der the prosperity company AG. Letztere ist eine Insurtech-Gruppe mit Tätigkeitsschwerpunkten in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein.

Die Unternehmen

Fidelidade ist der führende Versicherer in Portugal, ist auf vier Kontinenten präsent und zähle rund sieben Millionen Kunden weltweit. Haupttätigkeit von prosperity sei die Entwicklung langfristiger Sparprodukte, die auf technologischen Lösungen basieren. Fidelidade und die Mehrheitsaktionäre der the prosperity company AG sowie ihr Managementteam haben im August 2021 eine Vereinbarung getroffen und alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhalten. Die Transaktion wurde im Februar 2022 abgeschlossen, heißt es dazu weiter.

Das Beratungsteam

Das Freshfields-Team wurde von Partner Wessel Heukamp sowie Counsel David Schwintowski geleitet und umfasste zudem Partner Kai Hasselbach, Principal Associate Max Alles sowie die Associates Jadwiga Loiko und Mark Grutzeck (alle Corporate/M&A). Partner Frank Roehling, Counsel Bertrand Guerin und Principal Associate Mathilde Beaumunier berieten zudem zum Kartellrecht.

    Weitere Meldungen:

  1. Wie die Lebensversicherung modernisiert werden kann
  2. Family Offices boomen in Europa, doch sie zittern auch
  3. Karin Wiesinger leitet Kommunikation bei Dorda
  4. Gleiss Lutz berät bei Verkauf von Gymlib an eGym