11. Feb 2022   Business Recht

Noerr berät Union Investment beim Erwerb von Tribus

©ejn

Frankfurt. Wirtschaftskanzlei Noerr berät Union Investment und Deutsche Asset One beim Kauf des Tribus Portfolios mit sechs Neubauprojekten.

Unter Leitung des Frankfurter Partners Alexander Jänecke hat Noerr laut den Angaben konkret Union Investment Institutional Property und Deutsche Asset One beim Erwerb des Tribus Portfolios beraten. Es umfasst sechs Neubauprojekte in Mainz, Karlsruhe und Saarbrücken mit 570 Wohnungen u.a. Der Erwerb erfolgte im Wege eines Forward Deals und fand für den Spezialfonds „Wohnen Deutschland Spezial“ statt.

Das Beratungsteam

Das Noerr-Team wurde von Alexander Jänecke (Partner, Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt) geleitet. Dabei waren auch Christoph Hons (Associated Partner) und Luca Marie Toth (Associate) aus dem Bereich Immobilienwirtschaftsrecht, Martin Haisch (Partner) und Steffen Arlich (Senior Associate, München) aus dem Bereich Tax sowie aus Regulierung & Governmental Affairs Peter Bachmann (Partner) und Ines Coenen (Senior Associate, München).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR
  2. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  3. Philipp Zumbo jetzt Partner bei Taylor Wessing
  4. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr