01. Mrz 2022   Business Recht

Huadong holt sich ein Drittel von Heidelberg Pharma mit Freshfields

Sabrina Kulenkamp ©Freshfields

Pharmabranche. Wirtschaftskanzlei Freshfields berät Huadong Medicine mit Sitz in Hangzhou, China, bei einer strategischen Partnerschaft mit der börsennotierten Heidelberg Pharma AG (Update).

Am 27. Februar 2022 haben Huadong Medicine Co. Ltd. mit Sitz in Hangzhou, China, sowie Heidelberg Pharma und deren größte Anteilseignerin dievini Hopp BioTech holding eine Investitionsvereinbarung geschlossen, so die Kanzlei: Demnach wird sich Huadong an einer Bezugsrechtsemission von Heidelberg Pharma beteiligen und Aktien von bestehenden Aktionären, einschließlich von dievini, in Höhe von insgesamt 105 Millionen Euro erwerben. Dievini ist der größte Anteilseigner von Heidelberg Pharma und eine Holding von SAP-Gründer Dietmar Hopp. Bei der Transaktion wird Huadong Medicine von Freshfields beraten. Update: Wirtschaftskanzlei Görg hat Heidelberg Pharma bei dem Deal beraten, das Team stand unter der Leitung des Münchener Partners Bernt Paudtke.

 

Ein Doppelschritt für die Anteile

Eine Beteiligung von bis zu 26 Prozent an Heidelberg Pharma soll im Rahmen einer Bezugsrechtsemission in Höhe von bis zu 80 Millionen Euro zu einem Ausgabepreis von 6,44 Euro pro Aktie erworben werden. Um diesen Prozentsatz zu erreichen, haben dievini und mit ihr verbundene Unternehmen zugestimmt, ihre Bezugsrechte an Huadong zu übertragen, heißt es weiter.

Zudem werde Huadong alle nicht gezeichneten Aktien aus der Bezugsrechtsemission übernehmen. Um nach der Kapitalerhöhung 35 Prozent der insgesamt ausgegebenen Aktien zu erreichen, werde Huadong die dann noch fehlende Zahl von Aktien von dievini erwerben. Die Investitionsvereinbarung unterliege bestimmten Vollzugsbedingungen, einschließlich der außenwirtschaftsrechtlichen Freigabe und der Befreiung Huadongs von der Abgabe eines Pflichtangebots nach dem Wertpapierübernahmegesetz.

Die Unternehmen

  • Huadong ist ein führendes Pharmaunternehmen in China mit den Schwerpunkten Onkologie und ADC-Forschung, -Entwicklung und -Vermarktung. Die Gesellschaft ist an der Shenzhen Stock Exchange registriert.
  • Heidelberg Pharma ist ein an der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes deutsches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf Onkologie spezialisiert, und das erste Unternehmen, das den Wirkstoff Amanitin für die Verwendung bei Krebstherapien einsetzt und entwickle.

Das Beratungsteam

Das Freshfields-Team wird von Partnerin Sabrina Kulenkamp (Corporate/M&A; Frankfurt) geleitet und umfasst zudem Partner Rick van Aerssen (Kapitalmarktrecht; Frankfurt/Düsseldorf), Principal Associate Timo Piller (Düsseldorf), Associate Velina Ziegler (Frankfurt; beide Corporate/M&A), Principal Associates Daniel von Bülow (Frankfurt; Kapitalmarktrecht) und Jacob Fontaine (Hamburg), Associates Karim Hildenbrand (beide Corporate/M&A) und Philipp Simon (IP/IT; beide München).

Counsel Uwe Salaschek und Associate Lara Steinbach (beide Berlin) beraten zu außenwirtschafts- und fusionskontrollrechtlichen Aspekten des Anteilserwerbs. Die Beratung zu steuerlichen Aspekten erfolgt durch Partner Jan Brinkmann und Counsel Tanja Walter-Yadegardjam (beide Frankfurt). Partner Alan Wang (Shanghai), Counsel Ya Ma und Associate Yaming Wu (beide Beijing) beraten zu rechtlichen Themen bezogen auf China.

    Weitere Meldungen:

  1. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR
  2. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  3. Philipp Zumbo jetzt Partner bei Taylor Wessing
  4. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten