Update zum Whistleblowing-Gesetz als Webinar

©ejn

Fachverlage. Den aktuellen Stand der österreichischen Gesetzeslage zum Whistleblowing soll ein Webinar von LexisNexis am 30. März 2022 vermitteln, mit Baker & McKenzie-Anwalt Alexander Petsche.

Tausende österreichische Unternehmen sind ab 2022 von der Hinweisgeber-Richtlinie der EU betroffen, erinnert Fachverlag LexisNexis: Interne Hinweisgeber sind ein zentrales Element im Compliance-Bereich. Mit der gesetzlichen Umsetzung der Whistleblower-RL werden nun auch mittlere Unternehmen intensiv mit dem Thema Compliance konfrontiert.

Die Themen

Mit Tools wie Lexis WhistleComplete bietet der Fachverlag selbst ein Hinweisgebersystem inkl. Abklärungsservice in Österreich an. Auch spezialisierte Compliance-Tools-Anbieter wie die EQS Group und Anwaltskanzleien intensivieren im Vorfeld der nationalen Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie ihre Marktbearbeitung. Die neuen rechtlichen Vorgaben bringen Herausforderungen, aber auch Chancen, heißt es bei LexisNexis.

Das Webinar von Prof. Alexander Petsche („Update zur nationalen Whistleblowing-Gesetzeslage“) am 30.3.2022 soll die Vorgaben der Whistleblower-Richtlinie erläutern (z.B. wer welche Meldekanäle einrichten muss) und den Stand der Umsetzung in Österreich auf Bundesebene und auf Landesebene beleuchten. Weiters gibt es Praxistipps für die Implementierung.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Anwälte wollen Tariferhöhung: Protestmaßnahmen
  2. Alexander Hock ist jetzt Anwalt bei Kanzlei FSM
  3. Armenak Utudjian ist neuer Anwälte-Präsident, Cernochova Vize
  4. Galanacht der Autor*innen beim Manz Verlag