Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Recht

Fabasoft-Gründer Bauernfeind zieht sich zurück

©ejn

IT-Unternehmen. Leopold Bauernfeind, langjähriges Vorstandsmitglied und Mitgründer der Fabasoft AG wird seinen aktuellen Vorstandsvertrag nicht verlängern.

Fabasoft-Vorstand Leopold Bauernfeind kündigt damit seinen Rückzug mit Ende des laufenden Vorstandsvertrages 2024 an: Darüber hat Bauernfeind laut einer Aussendung des Unternehmens heute seinen Vorstandkollegen Helmut Fallmann und den Vorsitzenden des Aufsichtsrats Friedrich Roithmayr informiert. Bauernfeinds Vertrag läuft mit Mai 2024 aus, der Rückzug erfolge aus persönlichen Gründen.

Das Statement

„Nach über 30 Jahren Führungsarbeit für die Fabasoft AG habe ich mich entschlossen, meinen jetzigen Vorstandsvertrag mit dessen Beendigung nicht mehr zu verlängern. Ich bin stolz auf das, was wir bei der Fabasoft AG erreicht haben“, wird Bauernfeind zitiert. Helmut Fallmann und Leopold Bauernfeind haben Fabasoft gemeinsam 1988 gegründet und seitdem geleitet.

 

Weitere Meldungen:

  1. Neuer Datenbank-Chef und Produktmanager bei Compass
  2. Sovos will mit „Compliance Cloud“ Pionier sein
  3. Schiefer Rechtsanwälte macht Karin Kirchner zur COO
  4. Michael Hilbert leitet neue Sparte Banken bei msg Plaut